09.12.13 12:18 Uhr
 361
 

Elf Jahre Gefängnis: Frau ließ zu, dass ihr Sohn misshandelt wird

Die 23-jährige Danielle Flannery muss für elf Jahre ins Gefängnis und einen Betrag von mehr als 14.000 Euro zahlen. Der Grund: Sie hatte es zugelassen, dass ihr Sohn misshandelt wird.

Besonders tragisch: Das dreijährige Kind Flannerys starb 2012. Laut Ermittlern ist der Peiniger Flannerys Ex-Freund Michael Milner. Er soll das Kind wiederholt gequält und es 2012 schließlich getötet haben.

Weil Ermittler davon ausgehen, dass Flannery wusste, was ihr Ex-Freund mit ihrem Sohn anstellt und nichts unternommen hat, wurde sie jetzt bestraft.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Sohn, Missbrauch
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?