09.12.13 11:33 Uhr
 1.261
 

Bahamas: Touristen überfüttern Karibik-Echsen

Auf den Bahamas sind die Felsenleguane eine Touristen-Attraktion, doch die Echsen sind durch die Reisenden bedroht.

Weil die Touristen die Tiere zu sehr füttern, leiden diese unter Darmverstimmungen und bekommen Parasiten.

"Die biologischen Auswirkungen veränderter biochemischer Konzentrationen mögen sich über kurze Zeiträume nicht zeigen, könnten aber nachteilige Folgen für die langfristige Fitness und die Stabilität der Population haben", so besorgte Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Karibik, Parasit, Bahamas, Echse
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2013 11:49 Uhr von tobsen2009
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ist auch so, als ich gesehen habe wie manche Touris die Leguane mit Milchbrötchen oder Schokocroissants füttern, konnte ich auch nur noch mit dem Kopf schütteln. Normalerweise fressen die Salat, Blätter oder Früchte. Das die dadurch z.B. einen Darmverschluss bekommen könnten wissen nur die wenigsten. Die sollten da langsam mal Schilder an den Ständen aufstellen
Kommentar ansehen
09.12.2013 12:41 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die Leute bestrafen mit einer ordenltichen Summe Geld und gleich nach Hause schicken ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?