08.12.13 19:13 Uhr
 287
 

Gazastreifen: Israel lehnt gespendeten Sicherheitsscanner aus den Niederlanden ab

Israel hat einen von den Niederlanden gespendeten Sicherheitsscanner, der für den Handelsgrenzübergang zum Gazastreifen gedacht war, ohne Angabe von Gründen abgelehnt.

Der palästinensische Wirtschaftsminister Jawad Al-Nagi verurteilte die Entscheidung Israels. Laut Al-Nagi soll dadurch die wirtschaftliche Zusammenarbeit seines Landes mit den Niederlanden untergraben werden.

Mit der neuen Frachterkennungs- und Scan-Maschine hätte sich die Abwicklung der exportierten Waren aus dem belagerten Gazastreifen ins Westjordanland beschleunigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Niederlande, Spende, Maschine, Gazastreifen, Scanner
Quelle: www.worldbulletin.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft
Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2013 19:33 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Angriff auf Muslima in S-Bahn wohl frei erfunden
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Fall Niklas P.: Prozess gegen Walid S. beginnt morgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?