08.12.13 18:41 Uhr
 175
 

Eisenach: Nicht angemeldete rechtsextreme Veranstaltung von der Polizei aufgelöst

Im thüringischen Eisenach kam es am gestrigen Samstag zu einer nicht angekündigten Ansammlung von rechten Extremisten.

Die Polizei löste die Versammlung sofort auf und leitete Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen die Beteiligten ein.

Angereist waren etwa 140 Personen aus der rechten Szene, die aus Thüringen selbst stammten sowie aus Hessen, Sachsen und Bayern angereist waren.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Veranstaltung, Auflösung, Rechtsextreme
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2013 19:00 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wusste gar nicht das Hessen so groß ist?
Kommentar ansehen
08.12.2013 19:06 Uhr von Crawlerbot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hilfe lass es Hirn regnen, wie kann man eine Quelle nur so falsch wiedergeben.

Eisenach ist eine Stadt im Westen Thüringens

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?