08.12.13 17:19 Uhr
 199
 

Türkei: Chinesischer und türkischer Hersteller kooperieren bei Solarstromanlagen

Der chinesische Solarzellen- und -modulhersteller Zhongli Talesun Solar wird künftig mit dem türkischen Unternehmen ANADOLU ENERJI AS zusammenarbeiten.

Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Photovoltaik-Projekte in der Türkei planen und umsetzen.

Der Photovoltaik-Markt befindet sich derzeit in der Türkei und in angrenzenden Ländern im Aufschwung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Hersteller, Solarenergie, Photovoltaik
Quelle: www.solarserver.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2013 17:25 Uhr von magnificus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist wichtig, dass sich eine aufstrebende Nation mit Blick auf die Großen 15, Hilfe und KnowHow in Zusammenarbeit mit anderen sucht. Und China ist Top 5!
Kommentar ansehen
08.12.2013 17:34 Uhr von muhkuh27
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Was für KnowHow? Die Technologie wurde komplett aus Deutschland geklaut.
Kommentar ansehen
08.12.2013 17:37 Uhr von magnificus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das dürfte egal sein, wenn die eigene Solar-Industrie noch in den Kinderschuhen steckt.
Kommentar ansehen
09.12.2013 01:39 Uhr von supermeier
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die beiden größten Klau- und Billigkopierschund Nationen vereint, na passt doch.
Kommentar ansehen
09.12.2013 11:48 Uhr von Seravan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Evtl. vielleicht um die Strafsteuer/abgaben von Solarmodulen aus China in der EU zu umgehen. Ein Schelm ist wer da Böses denkt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?