08.12.13 12:43 Uhr
 1.081
 

Fußball: Uli Hoeneß befürchtet FIFA-Verschwörung gegen Franck Ribéry

Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München, befürchtet bei der Wahl zum Weltfußballers des Jahres eine Verschwörung der FIFA gegen seinen Star Franck Ribéry

Hoeneß sagte: "Ich habe das Gefühl, es werden Spielereien mit dieser Wahl gemacht. Dafür habe ich kein Verständnis. Wenn Ribéry nicht Weltfußballer wird, ist das eine Riesen-Sauerei!"

Hauptkonkurrent im Rennen um die Trophäe ist Cristiano Ronaldo von Real Madrid. Zunächst verschob die FIFA die Abstimmung nach dem WM-Play-off-Spiel Portugals um Ronaldos starke Leistung mit in die Wertung nehmen zu können. Zudem hat wohl bereits ein Werbe-Shooting mit ihm als Weltfußballer stattgefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FIFA, Uli Hoeneß, Franck Ribéry, Verschwörung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2013 12:45 Uhr von OBK0815
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
Und eine weitere Riesensauerei ist wohl, dass dieser Herr mehrere Straftaten einräumt und weiterhin im Amt ist... Er soll zu Hause anfangen zu kehren und nicht zum Weltfussball schauen... Gauner!

[ nachträglich editiert von OBK0815 ]
Kommentar ansehen
08.12.2013 12:46 Uhr von Borgir
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Das Problem von Ribéry ist, dass er oft für die Kameras unauffällig spielt, obwohl sein Spiel extrem wichtig für die Bayern ist. Ronaldo ist ein "Künstler" und seine Spielweise sehr viel "sichtbarer" für jeden.
Kommentar ansehen
08.12.2013 15:05 Uhr von OBK0815