08.12.13 12:27 Uhr
 151
 

USA: Eisiger Sturm fegt über Montana und South Dakota - Fünf Todesopfer

In vielen Teilen der USA ist die Temperatur über Nacht auf -29 Grad Celsius gesunken. Betroffen sind unter anderem die Bundesstaaten Montana, South Dakota und Minnesota.

Im US-Bundesstaat Texas gab es einen Toten. Ein Mann fiel mit seinem Fahrzeug von einer vereisten Brücke. In der Region San Francisco starben vier Personen an Unterkühlung.

Die Behörden warnen nun für einen schweren Eissturm, der am heutigen Sonntag seinen Höhepunkt erreichen soll. Man befürchtet Stromausfälle und gefährliche Situationen auf den Straßen. Mehrere Autobahnen wurden inzwischen geschlossen und am Flughafen Dallas mehr als 400 Flüge gestrichen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sturm, Todesopfer, Montana
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?