08.12.13 10:11 Uhr
 327
 

Bundespräsiden Joachim Gauck boykottiert Olympische Spiele 2014

Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck teilte der russischen Regierung laut Aussage des Bundespräsidialamtes mit, dass dieser an die Winterspielen 2014 in Sotschi nicht besuchen würde.

Nach Informationen des "Spiegels" seien die Menschenrechtsverletzungen und das drangsalieren der Opposition in Russland der Grund für Gaucks Absage. Bundespräsident Gauck wird jedoch als Wertschätzung der Sportler diese nach ihrer Rückkehr in München am 24. Februar 2014 empfangen.

Joachim Gauck lies bereits im Juni 2012 ein geplantes Treffen mit dem russischen Präsidenten Putin platzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Komikerr
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Boykott, Joachim Gauck, Olympische Spiele
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2013 10:13 Uhr von Borgir
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das Gleiche sollte er mit der WM machen. Kommt auf´s gleiche raus, wenn nicht sogar noch schlimmer. Dorthin zz fahren wäre einen Rücktritt wert.
Kommentar ansehen
08.12.2013 10:36 Uhr von tutnix
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
gegen andere staaten, die die menschenrechte mit füssen treten, macht gauck dagegen oft einen auf arschkriecher. seltsame figur, die zur zeit den deutschen bundespräsidenten darstellen soll.
Kommentar ansehen
08.12.2013 10:44 Uhr von usambara
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
er hat nocht diese Bilder aus Grozny im Kopf?
http://www.ar15.com/...
http://i.dailymail.co.uk/...
http://wikitravel.org/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
08.12.2013 10:57 Uhr von tutnix
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara

nein, der hat ganz einfach sein altes anerzogenes feindbild im kopf.
Kommentar ansehen
08.12.2013 11:10 Uhr von Enny
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Eine richtige und natürlich völlig nachvollziehbare Entscheidung.
Kommentar ansehen
08.12.2013 11:29 Uhr von OBK0815
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlicher ist das seine "amerikanischen" Freunde ihn darum bitten, immerhin ärgert Putin mit Snowden jeden Ami bis zur Weißglut.

MfG
Kommentar ansehen
08.12.2013 15:04 Uhr von Komikerr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gauck ist Bundespräsident 2. Wahl.
Er beweist mal wieder, wieso
Kommentar ansehen
08.12.2013 15:09 Uhr von tvpit
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wäre es ja recht daß die Sportler den Empfang des Gauklers nach ihrer Rückkehr ebenfalls boykottieren.
Kommentar ansehen
08.12.2013 21:05 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat bis heute nur Gülle gelabert und nicht´s gescheites gemacht dieser Ex Pfaffe!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?