07.12.13 20:12 Uhr
 441
 

Bank of America sieht in Bitcoin "wichtiges Zahlungsmittel für eCommerce"

In einem Untersuchungsbericht der Bank of America zur Internet-Währung Bitcoin hat die größte Bank der USA orakelt, dass Bitcoin ein "wichtiges Zahlungsmittel für eCommerce" werde könnte.

Die Bank vermutet in dem Bericht, dass der Wert eines Bitcoin in Zukunft bei rund 1.300 Dollar liegen wird. Andererseits warnt die Bank of America auch vor den Risiken, wie zum Beispiel Hacking.

Zahlreiche Unternehmen akzeptieren mittlerweile Bitcoin als Währung. So konnte letztens ein Kunden einen Lamborghini mit Bitcoin bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Bank of America, BitCoin, Zahlungsmittel
Quelle: www.gulli.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2013 01:44 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztlich gibt es aber tatsächlich ein Rückgrat bei dieser Währung durch die Begrenzung der Menge, oder?

Wenn denn zB Zehn der derzeit schnellsten Großrechnereinheiten nur eine Woche Bitcoins minen, was wird dann aus der Währung oder wer hat dann die Bitcoins.

Vielleicht habe ich daran auch nicht alles verstanden und die müssten heute schon ein Jahr laufen, was bei Beginn von Bitcoin vielleicht mit einen Jahr PC-Grafikkarte im Gamerbereich schon möglich war.

Das wiederum würde bei mir die Sorge an ein reziprokes Schnellballsystem (umgekehrt) wachsen lassen. Wer früh einsteigt macht enormen Gewinn, wer spät dazu kommt muss sich totstrampeln, um was zu erreichen.

[ nachträglich editiert von frederichards ]
Kommentar ansehen
08.12.2013 08:22 Uhr von OO88
 
+2 | -0