07.12.13 20:12 Uhr
 439
 

Bank of America sieht in Bitcoin "wichtiges Zahlungsmittel für eCommerce"

In einem Untersuchungsbericht der Bank of America zur Internet-Währung Bitcoin hat die größte Bank der USA orakelt, dass Bitcoin ein "wichtiges Zahlungsmittel für eCommerce" werde könnte.

Die Bank vermutet in dem Bericht, dass der Wert eines Bitcoin in Zukunft bei rund 1.300 Dollar liegen wird. Andererseits warnt die Bank of America auch vor den Risiken, wie zum Beispiel Hacking.

Zahlreiche Unternehmen akzeptieren mittlerweile Bitcoin als Währung. So konnte letztens ein Kunden einen Lamborghini mit Bitcoin bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Bank of America, BitCoin, Zahlungsmittel
Quelle: www.gulli.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2013 01:44 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztlich gibt es aber tatsächlich ein Rückgrat bei dieser Währung durch die Begrenzung der Menge, oder?

Wenn denn zB Zehn der derzeit schnellsten Großrechnereinheiten nur eine Woche Bitcoins minen, was wird dann aus der Währung oder wer hat dann die Bitcoins.

Vielleicht habe ich daran auch nicht alles verstanden und die müssten heute schon ein Jahr laufen, was bei Beginn von Bitcoin vielleicht mit einen Jahr PC-Grafikkarte im Gamerbereich schon möglich war.

Das wiederum würde bei mir die Sorge an ein reziprokes Schnellballsystem (umgekehrt) wachsen lassen. Wer früh einsteigt macht enormen Gewinn, wer spät dazu kommt muss sich totstrampeln, um was zu erreichen.

[ nachträglich editiert von frederichards ]
Kommentar ansehen
08.12.2013 08:22 Uhr von OO88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ein welt weiter virus und alles ist weg. darum kaufen siech die leute jetzt schon etwas
Kommentar ansehen
08.12.2013 08:41 Uhr von UICC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Zahlreiche Unternehmen akzeptieren mittlerweile Bitcoin als Währung. So konnte letztens ein Kunden einen Lamborghini mit Bitcoin bezahlen."

Na ja nur die halbe Wahrheit. Alles was mit Bitcoin bezahlt werden kann wird entsprechend zur lokalen Währung umgerechnet. Also kostet das Brötchen jeden Tag unterschiedlich viele BitCoins. Ergo keine Währung da eigentlich in € oder $ oder was auch immer gezahlt wird. Währe BitCoin eine Währung würden die Sachen heute genauso viel kosten wie vor einer Woche.
Kommentar ansehen
08.12.2013 08:54 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben Lobbyisten ganze Arbeit geleistet, dass eine so große Bank eine so positive Aussicht stellt. Mal sehen, wann die Blase Bitcoin platzt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?