07.12.13 18:44 Uhr
 480
 

Tschechiens Ministerpräsident Jiri Rusnok hat keine Lust auf Mandelas Trauerfeier

Jiri Rusnok, dem Ministerpräsident von Tschechien, ist im Prager Abgeordnetenhaus ein peinlicher Fauxpas unterlaufen.

Er merkte nicht, dass sein Mikrofon eingeschaltet war und er beschwerte sich über die Trauerfeier für den verstorbenen Nelson Mandela. Er gab zu verstehen, dass er zittere, weil er dabei sein muss. Außerdem habe er bereits andere Termine am 15. Dezember.

Sein Verteidigungsminister Vlastimil Picek bot sich zwar als Ersatz an, aber Rusnok beschwerte sich daraufhin über die Kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Ministerpräsident, Lust, Trauerfeier
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 18:50 Uhr von hochbegabt
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn er kein Lust hat, dann hat er eben keine.
Was ist daran schlimm?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?