07.12.13 17:32 Uhr
 10.732
 

Vor laufender Kamera: Dieser Fußball-Fan blamiert sich auf der Tribüne

Mit einem kuriosen Missgeschick hat sich ein Fußball-Fan auf einer Stadiontribüne in Dänemark blamiert. Die Szene ereignete sich zudem vor laufender Kamera.

Ein Spieler von Randers FC schoss einen Ball zuvor in die Zuschauer. Ein Fan wollte sich lässig geben und den Ball per Hackentrick wieder aufs Feld befördern.

Doch dabei schlug er ein Luftloch und traf das Spielgerät nicht. Der Ball traf zudem seine Getränkebecher, die zu Boden flogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, Fan, Kamera, Tribüne
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 17:38 Uhr von delerium72
 
+66 | -3
 
ANZEIGEN
Die totale Blamage is der Autor! -
Kommentar ansehen
07.12.2013 18:18 Uhr von Jesse75
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Ohh mein Gott. Davon werde ich meinen Enkeln noch erzählen.
Kommentar ansehen
07.12.2013 19:21 Uhr von HappyEnd
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Finde nicht das sich der Zuchauer blamiert, trifft den Ball ja nicht. Überschrift reißerisch und Falsch.
Kommentar ansehen
07.12.2013 20:58 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, wie lustig. Obwohl - Nein, nicht wirklich!
Wurden dem Mann denn wenigstens seine Getränke ersetzt?
Kommentar ansehen
07.12.2013 21:26 Uhr von Funkensturm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bald gibts handyverbot im stadion xD das lenkt nur ab haha
Kommentar ansehen
07.12.2013 22:56 Uhr von TomHobi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wat n Unsinn
Kommentar ansehen
08.12.2013 16:46 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war kein Hackentrick. Er wollte den Ball nur stoppen, damit nichts passiert. Nur hat es eben nicht geklappt (wie auch, wenn man gerade was anderes macht und sich nur schützen will?) und es ist genau das passiert, was er nur abwehren wollte.

Meine Güte, Saftkopp... fang mal an zu leben!
Kommentar ansehen
09.12.2013 00:37 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eher blamiert sich wohl der Fußballer, der gefühlte Kilometer übers Tor drischt...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?