07.12.13 16:18 Uhr
 457
 

Essen 2013: Star der Ausstellung ist ein seltener VW Fridolin mit 450 PS

Ein weiteres Highlight der Tuningliebhaber neigt sich dem Ende zu. Unter den Hauptattraktionen bei der Ausstellung Essen 2013 liegt "TuningXperience" bei den Besuchern auf dem ersten Platz.

Dicht dahinter folgen die D-Max-Motorsportarena sowie der DTM-Bereich. Der Star unter den Fahrzeugen ist der seltene VW Fridolin. Von dem Wagen existieren weltweit nur noch 200 Stück.

Den VW Fridolin machen auf der Ausstellung neben seinen 450 PS und 600 Nm sein 6,0-Liter-W12-Motor aus einem Touareg einzigartig.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Star, Ausstellung, Essen
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 19:08 Uhr von micha0815
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wie ist man so unfähig das richtige foto zu posten? ist da auch jemand anderes dran schuld?

[ nachträglich editiert von micha0815 ]
Kommentar ansehen
13.12.2013 13:51 Uhr von jo-28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde von Haberal wohl nur wegen dem deutschen Namen gepostet, welches der 5 Autos jetzt der Fridolin ist, weiß er anscheinend nicht...
[-]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?