07.12.13 15:46 Uhr
 180
 

FDP-Parteitag: Rainer Brüderle beschwert sich zum Abschied über "Hass und Häme"

Bei seinem wohl letzten Parteitag hat sich der ehemalige Spitzenkandidat der FDP bitter über den Umgang mit seiner Partei beschwert.

Rainer Brüderle beklagte "Hass und Häme" im Wahlkampf.

"Es gab in Teilen der Öffentlichkeit eine Vernichtungssehnsucht gegen uns und auch gegen mich persönlich", so der Politiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Abschied, Parteitag, Rainer Brüderle
Quelle: www.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 15:55 Uhr von Tattergreis
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
eine Runde Mitleid, bitte.



Stop, schon ist es zufiel!
Kommentar ansehen
07.12.2013 15:58 Uhr von IM45iHew
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich muss ich dich nie wieder sehen. Machs gut Rainer.
Danke.
Kommentar ansehen
07.12.2013 16:14 Uhr von Borgir
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Dann stellt die Arbeit doch einfach ein, liebe FDP. Keiner will euch haben. Herr Brüderle hat es eingesehen, der Rest sollte das dann bitte auch.
Kommentar ansehen
07.12.2013 16:18 Uhr von Sarkast
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wem es in der Küche zu heiß ist, sollte nicht Koch werden.

"Hass und Häme" sind normaler Alltag im Beruf des Politikers. Jetzt rumheulen ist kindisch.
Kommentar ansehen
07.12.2013 19:09 Uhr von maki
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt alle zusammen

"Trink, trink, Brüüüüderle trink, lass doch die Sorgen zu Hauuuseeee"

:-D
Kommentar ansehen
08.12.2013 01:37 Uhr von Samael70
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schmoll nicht!

Die Lobbyverbände, insbesondere Die Hoteliers und Apotheker haben euch bis zum letzten Tag ganz ganz lieb gehabt. Einige hatten beim Begräbnis sogar Tränen kullern lassen.

R.I.P.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?