07.12.13 10:52 Uhr
 954
 

Android 4.3: Apps hebeln Sicherheitsperre aus

Bei dem Betriebssystem Android 4.3 in der Version Jelly Bean ist offenbar eine Sicherheitslücke aufgetaucht, die es Apps ermöglicht, die Sicherheitssperre auszuhebeln.

Diese dient dazu, fremden Personen den Zugriff auf das Handy zu verweigern. Der Entwickler Google soll bereits seit letztem Jahr im Oktober von diesem Problem informiert gewesen sein.

Offenbar liegt die Sicherheitslücke beim Ändern des Pins oder Passworts des Gerätes vor, das es ermöglicht, die Sperre des Geräts auszuhebeln. Es wird empfohlen, die Nachfolgeversion Android 4.4 KitKat zu nutzen.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, App, Sperre, Android, Sicherheitslücke
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 10:58 Uhr von nchcom
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"Es wird empfohlen, die Nachfolgeversion Android 4.4 KitKat zu nutzen."

Großartige Idee, aber für die meisten Geräte noch nicht verfügbar.
Kommentar ansehen
07.12.2013 12:16 Uhr von Brain.exe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nchcom und wird offiziell auch niemals für die meisten Geräte verfügbar sein.
Kommentar ansehen
07.12.2013 22:04 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau dafür werden sie ja gemacht und viele bekommen nicht genug davon!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?