07.12.13 10:40 Uhr
 109
 

Grippeimpfung: Zu wenige Senioren lassen sich impfen

Trotz der Tatsache, dass in Deutschland pro Jahr etwa fünf- bis zehntausend Menschen an der Grippe sterben, lassen sich zu wenige Deutsche gegen die Erkrankung impfen. Dies berichtete das Zentralinstitut für kassenärztliche Versorgung.

Die eigentlich angepeilte Durchimpfungsrate von 75 Prozent der besonders gefährdeten Senioren wird verfehlt. Es lassen sich nur 44 Prozent der Senioren impfen.

"Für eine Grippe-Impfung ist es auch jetzt noch nicht zu spät", so Doktor Burgi Riens. Der Impfschutz ist innerhalb von zehn bis 14 Tagen aufgebaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung, Grippe, Anzahl, Senioren
Quelle: www.aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 10:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Für Senioren oder Vorerkrankte Menschen macht die Impfung durchaus Sinn. Für andere Gruppen ist die Impfung eigentlich unsinnig.
Kommentar ansehen
07.12.2013 10:52 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar und dann mit 80 in rente gehen .
Kommentar ansehen
07.12.2013 11:12 Uhr von Ms.Ria
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borgir:

Sorry, absolut falsch. Gerade Vorerkrankte (egal an welcher Krankheit) sollten sich eben NICHT impfen lassen. Der Körper bzw. ist das Immunsystem dieser Menschen dann eh schon geschwächt und kann die Wirkstoffe der Impfung nicht angemessen verarbeiten. Dadurch kann alles noch schlimmer werden als es ist.

Meine Meinung: Niemand sollte sich gegen Grippe impfen lassen. Die Grippe ist zwar unangenehm aber keine schlimme Krankheit, und die Impfung ist nur eine zusätzliche und chemische, unnatürliche Belastung für den Körper - und dient letztendlich nur den Kassen der Pharmaindustrie.
Kommentar ansehen
07.12.2013 12:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@MsRia

dass es nicht um die normale "Erklältung" geht ist aber klar oder? Die Grippe, Influenza, ist eine schwerere Erkrankung als eine "normale Grippe"
Kommentar ansehen
07.12.2013 22:08 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die brauchen ja auch keine Kasse mehr zu machen, wenn sie keine Lust haben auf Arbeit zu gehen!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben