07.12.13 10:30 Uhr
 406
 

Fußball: 1. FC Kaiserslautern verkündet Millionenverluste

Der Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat einen Verlust von 1,9 Millionen Euro für das vergangene Geschäftsjahr verkünden müssen. Grund dafür ist nicht zuletzt der nicht geschaffte Aufstieg in die erste Fußballbundesliga.

Schuld an dem Minus ist maßgeblich das fehlende Geld aus TV-Einnahmen und Ticketing. Außerdem wird der Verein durch fixe Kosten, wie die Stadionmiete, belastet.

Trotz des Minus habe der 1. FC Kaiserslautern allerdings "immer über eine ausreichende Liquiditätsdecke" verfügt. Der DFL gegenüber konnte die volle, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit bestätigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Geld, Verlust, Kaiserslautern, Minus, 1. FC Kaiserslautern
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 10:30 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Überleben in der zweiten Liga ist nicht einfach wenn man einen Kader hat, der eigentlich erste Liga spielen muss.
Kommentar ansehen
07.12.2013 11:17 Uhr von marcometer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich schaffen sie es auch dieses Jahr nicht und folgen dann irgendwann unseren Freunden aus Oxxenbach in die Kreisliga.
Nur die SGE!
Kommentar ansehen
07.12.2013 11:56 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DAss die Frankfurter im Moment ein wenig überheblich sind stört uns nicht.. :-)
Kommentar ansehen
07.12.2013 12:09 Uhr von FredDurst82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich, dass da überhaupt was bekannt gemacht wird, dachte das wird einfach wie früher geregelt, man schließt einfach ein paar Kindergärten etc., weil "kein Geld da ist" und der FCK hat wundersamerweise wieder Knete

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?