07.12.13 10:26 Uhr
 1.322
 

Bürgerproteste - EEG-Umlage für viele Stromkonzerne wohl gestrichen

Weil viele Bürger oder Grundstückseigentümer nicht dazu bereit sind, die Freigabe für den Ausbau von Stromnetzen zu erteilen, müssen Ausbaupläne deutlich längerfristig angesetzt werden.

Dieser Ausbau wird benötigt, um den Strom, der aus erneuerbaren Energien stammt, weiterleiten zu können. Gerade einmal 268 Kilometer der geplanten 1855 Kilometer für das Stromnetz sind fertiggestellt.

Das führt dazu, dass die EEG-Umlage, damit der Ausbau von erneuerbaren Energien gefördert wird, für viele Unternehmen wieder abgeschafft wird. Dies könnte sich positiv auf den Strompreis für die Bürger auswirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Bürger, Befreiung, Erneuerbare Energie, EEG, EEG-Umlage
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Costa Rica: 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien
Ökostromratgeber - so findet man richtigen Ökostrom
Erneuerbare Energie: Windturbinen, die wie künstliche Bäume aussehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 10:49 Uhr von Borgir
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Positive Auswirkung auf den Strompreis? Nicht im Leben wird das passieren.
Kommentar ansehen
07.12.2013 11:21 Uhr von mort76
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
...die Stromtrassen werden von den Konzernen mittlerweile mit Absicht so geplant, daß Bürgerproteste zu erwarten sind- man plant private Grundstücke mit ein, die einem nicht gehören, plant Stromtrassen durch Naturschutzgebiete...logischerweise gibts dann Proteste, die dafür sorgen, daß die Konzerne dann nichts tun müssen, denn die Proteste sind gewollt.

So verhindert man den Ausbau des Stromnetzes für die erneuerbare Energie und sackt gleichzeitig die EEG-Zulage ein- win-win.

Und genau deswegen wird die Umlage jetzt für die betreffenden Unternehmen gestrichen.
Eigentlich wären sie vertraglich dazu verpflichtet, das Stromnetz auszubauen, aber...sie tun es einfach nicht.
Kommentar ansehen
07.12.2013 12:01 Uhr von Djerun
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die EEG-Umlage bei noch mehr unternehmen wegfällt, wird es für den bürger nicht billiger sondern teurer
das geld muss so oder so reinkommen
Kommentar ansehen
07.12.2013 12:11 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Djerun,
die Stromkonzerne machen so ungefähr die höchsten Gewinne aller Konzerne und Unternehmen in Deutschland- das Geld IST schon längst wieder drin, es war nie weg, und die Konzerne kassieren die Umlage, ohne etwas dafür zu tun- das Geld wird lieber als Rendite an die Aktionäre ausgeschüttet, als daß es in die Infrastruktur investiert würde.
Wie gesagt, dabei ist jede Menge Geld vorhanden.

Wozu sollte man denen diese Umlage also noch auszahlen?
Das wäre eine Belohnung für die Sabotage der erneuerbaren Energie, und eine Belohnung dafür, daß die Energiewende verteuert und behindert wird.
Das ist keine besonders gute Investition unseres Steuergeldes, nicht?
Kommentar ansehen
07.12.2013 12:56 Uhr von Djerun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76

ah ok, das habe ich tatsächlich falsch verstanden, das es um die auszahlung der EEG umlage geht
Kommentar ansehen
07.12.2013 13:49 Uhr von Schmollschwund
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da die Regierung bewiesen hat, dass sie die Energiewende nicht im Griff hat (haben will), schwenkt sie in der Berichterstattung nun um und versucht den Schwarzen Peter auf die Anwohner zu schieben die nicht bereit sind ihr Grundstück zur Verfügung zu stellen.

Wartet´s mal ab: In ein paar Monaten wird keiner mehr die Regierung wg der verpatzten Energiewende kritisieren. Dann werden es die "treuen" Medien geschafft haben die Meinungen der Bürger zu verdrehen.
Kommentar ansehen
07.12.2013 16:08 Uhr von dagi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in der bild steht heute das einige hundert firmen zusätzlich von der EEG- umlage befreit werden und diese schon jetzt benachrichtigt wurden damit die EU keinen einspruch einlegen kann !! also genau das gegenteil , der verbraucher bezahlt weiterhin für spielbanken und golfplätze !!!
Kommentar ansehen
07.12.2013 17:17 Uhr von ewin12000
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ wok die Aussage das die Energieriesen die höchsten Gewinne machen ist absolut korrekt und jederzeit nachvollziehbar, auch wenn es in Berichten häufig versucht wird zu verschleiern.... Die 4 Großen Versorger haben seit bestehen der Energiewende im Jahr 2000 Ihre Gewinne ca. verdreifacht trotz Atomausstieg und und und. Investitionen die fällig gewesen wären wurden ganz einfach nicht gemacht und natürlich hat man auch einen Schuldigen gefunden der die Ursache ist --- blöd nur das Strom - Strom ist und auch Strom bleibt und zwar egal ob der Strom von Solar oder Kohle kommt und egal ob der Strom von Atomkraft oder Wind kommt - den Leitungen und den Verbrauchern ist das scheißegal, weil es ganz einfach Strom ist ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2013 17:26 Uhr von Atatuerke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Das führt dazu, dass die EEG-Umlage, damit der Ausbau von erneuerbaren Energien gefördert wird, für viele Unternehmen wieder abgeschafft wird"

und wenn das passiert,dann wird es viele Arbeitslose geben.
Stromhungrige Betriebe wie z.B. Chemie,Stahlwerke werden ihre Produktion noch mehr ins Ausland legen wo die Strompreis deutlich geringer sind.
Deutschland schafft sich selber ab weil es sich Deindustralisiert

[ nachträglich editiert von Atatuerke ]
Kommentar ansehen
07.12.2013 18:32 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige, was für diese Stromkonzerne finanziert werden sollte, wäre eine Entziehungskur für Ihre Suchkrankheit!!! Ihre unendliche GIER!!!
Die schaufeln doch so viel Kohle, das die nur noch am Sabbern sind!!!
Und die sollen wir auch noch finanzieren??? Der Hammer!!!!!!
Die Glühbirne wird wegen "Sparen" abgeschafft, und dafür die "Energiesparlampe" zum Himmel gepriesen!!! Ich schmeiss mich gleich weg vor Lachen!!!
Selbst wenn jeder Haushalt nur noch bei Kerzenschein sitzen würde und den Sttromverbrauch auf ein absolutes Minimum reduzieren würde! Du würdest letztendlich mehr für Strom zahlen als je zuvor! Alles reine Abzocke und Verarschung!!!! Verarschung bis der Arzt kommt!!!!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
07.12.2013 19:02 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Atatuerke,
mit diesem Argument erpressen uns die Reichen doch ständig.
So langsam tendiere ich aber dazu, diese Leute ziehen zu lassen- Reisende soll man nicht aufhalten.

In Osteuropa oder sonstwo zu produzieren, wo es billiger ist, ist kein Allheilmittel- Deutschland hat genug Vorzüge, um weiterhin attraktiv zu bleiben, und treulose Tomaten dürfen gerne den Fehler machen und in irgendein Billigland abwandern- da fließen aber auch keine Bäche aus Honig, da stehen sie dann vor GANZ anderen Problemen (da wird sich dann gewundert, wenn die Chinesen dann ihre Ware exakt kopieren, wenn man dort fertigen läßt, beispielsweise- oh, wie traurig...)

Wer gehen will, soll gehen.
Das einzige, wass uns deindustrialisiert, ist, daß darauf hingearbeitet wird, daß wir AUCH ein Billiglohnland werden (oder schon sind)- früher hat man auf eine gute Ausbildung in Schule und Beruf gesetzt, heute eben auf Billiglohn.
DAS deindustrialisiert uns, weil unser Kapital immer unsere Qualität und unser Know-How war, und nicht der niedrige Lohn.

Und für niedrigen Lohn gibts keine Qualität und kein Know-How, sondern einen teureren Abklatsch von Osteuropa.
So bleibt man nicht konkurrenzfähig.
Kommentar ansehen
11.12.2013 08:51 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Never ever!!!
Auf meiner Stromrechnung hab bisher ich noch keinen Preisnachlass wegen positiver Strompreisentwicklung gefunden. Ihr etwa?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Costa Rica: 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien
Ökostromratgeber - so findet man richtigen Ökostrom
Erneuerbare Energie: Windturbinen, die wie künstliche Bäume aussehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?