07.12.13 09:52 Uhr
 485
 

Japan: Fußball-Mannschaft soll bei Fukushima trainieren

Im Jahr 2002 bei der Weltmeisterschaft war hier noch die argentinische Fußballmannschaft untergebracht, genauer gesagt im Fukushima-Fußballtrainingslager. Dieses liegt etwa 20 Kilometer vom Krisengebiet des Reaktors entfernt.

Doch jetzt wurde bekannt gegeben, dass bereits im Jahr 2020 pünktlich zu den Olympischen Spielen wieder ein Trainingslager errichtet werden soll.

Derzeit leben dort noch die Arbeiter, die sich um den Abtransport von radioaktiven Material im Fukushima-Reaktor kümmern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Japan, Training, Nationalmannschaft, Fukushima, Mannschaft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 10:06 Uhr von Prrrrinz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sie werden mit ihrer leistung alle überstrahlen hohoho
Kommentar ansehen
08.12.2013 12:17 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und zum Beweis leckt da dann einer den Rasen ab?

http://www.rtl.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?