07.12.13 09:49 Uhr
 63
 

Welthandelskonferenz: Handelsabkommen beschlossen - Widerstand Indiens beendet

Die Welthandelsorganisation hat eine weitreichende Vereinbarung zum Abbau von Subventionen und Handelsschranken getroffen. Die 159 Mitgliedsstaaten konnten erreichen, dass nun auch die Schwellenländer mit ihren Einwänden einbrechen.

Profitieren werden von der Vereinbarung vor allen Dingen die großen Konzerne. Auch Deutschland wird als Exportriese von den globalen Handelserleichterungen profitieren.

Zuvor hatte Indien ein solches Abkommen über Tage hinweg blockiert. Das Land will mit staatlichen Hilfen die Versorgung der Bevölkerung aufrecht erhalten. Die zeitliche Begrenzung von Subventionen, eine Forderung der USA und weiteren Ländern, wollte Indien nicht hinnehmen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Welt, Indien, Widerstand, Handelsabkommen
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?