07.12.13 09:32 Uhr
 250
 

ESM wird zu einer Bank und regiert zusammen mit EU-Kommissaren und IWF Europa

Im Laufe der Zeit haben es die Finanz-Eliten in Europa geschafft, die Euro-Politiker dazu zu bringen, auf nationale Souveränität zu verzichten, um die europäische Schuldenkrise in den Griff zu bekommen. Nun ist das nächste Ziel, den ESM in eine Bank umzuwandeln.

Die Bank mit Sonderrechten wird dann nach ihrer Gründung das Geld der Steuerzahler in Europa verteilen. So können die Banken dann Teile ihrer Forderungen eintreiben.

Die ESM-Bank wird dann in Zukunft zusammen mit dem IWF und den Kommissaren der EU Europa kontrollieren. Die ESM-Bank wird allerdings nicht kontrolliert. Der Gouverneursrat der ESM-Bank wird dann aus den jeweiligen Finanzministern der EU-Staaten bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Europa, Bank, IWF, ESM
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2013 09:32 Uhr von Borgir
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
So langsam hackt es glaub ich. Wenn sich die Menschen das auch noch ohne Murren gefallen lassen können sich die EU-Diktatoren alles erlauben.
Kommentar ansehen
07.12.2013 09:50 Uhr von IM45iHew
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Es wir bald Zeit auszureisen... Irgendwann ist es zu spät weil sie die Grenzen zumachen weil sonst alle gehen würden. Unfassbar das wir jetzt (!)ganz offensichtlich(!) von Banken regiert werden.
Kommentar ansehen
07.12.2013 10:09 Uhr von shadow#
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Der tägliche Verschwörungs-Bullshit, grade dass auf dem Newsbild kein Thron ist...

@ IM45iHew
Tu das, sofort. Am besten in die Türkei, da ist es angeblich super. Und nimm um Himmels Willen die Idioten mit die die Quelle verbrochen haben!
Kommentar ansehen
07.12.2013 10:32 Uhr von Karlchenfan
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das past grad so schön rein,eine Welt wie in Shadowrun,die Konzerne und Banken regieren die Welt-ganz offiziell.
Schon der IWF unterliegt keinerlei Kontrollinstanz,wenn man den ESM jetzt auch noch verselbstständigt und dafür keine Bremse einbaut,wo soll das denn hinführen?Zwei monetärgeprägte Einrichtungen die schalten und walten dürfen,wie sie wollen?Na dann gute Nacht.
Kommentar ansehen
07.12.2013 11:30 Uhr von mayan999
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
unbedingt ansehen !

ESM - Carlos A Gebauer klärt auf!
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
07.12.2013 13:39 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bezeichnend, dass eine solche Nachricht nur so wenige Leute lesen. Das ist der Grund, warum die sich sowas erlauben können: Am Ende interessiert es einfach keinen, obwohl es jeden angeht.
Kommentar ansehen
07.12.2013 14:32 Uhr von Nathan01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Deutsche Wirtschaftsnachrichten sind wohl keine Quelle, die man auch nur für einen Sekundenbruchteil ernst nehmen müsste. Dagegen ist ja selbst die Bildzeitung grundseriös. Sorry, aber das ist eine Sammelstelle von Losern und Verschwörungstheoretikern. Dagegen mal etwas Reales:

http://www.finanznachrichten.de/...
Kommentar ansehen
07.12.2013 16:15 Uhr von EUDurchblicker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso wird? Ist doch bereits!
Die EU ist eine Diktatur ! Es regieren Menschen in der EU-Kommision die niemand gewählt hat! Und eine "Einrichtung" wie der ESM, bei der keiner mehr jemanden haftbar machen kann, der sich selbst den Etat erhöhen kann, keine Bücher offenlegen muss, und bei dem sich die Mitglieder das Gehalt selbst festlegen, kann nicht demokratisch sein.
Die EU muss aufgelöst, rückabgewickelt werden, genau ei der Euro, und wir müssen zur EWG und zu nationalen Währungen zurückkehren.
Anderenfalls gibt es über kurz oder lang Bürgerkriege in Europa.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?