06.12.13 19:39 Uhr
 1.158
 

Miserable Beschwerdequote: ebay verscheucht seine Kunden

Der Online-Versender Ebay verscheucht mit einer desaströsen Beschwerdequote seine Kunden. Auf keiner anderen Plattform der marktführenden Versandhändler ist die Kundenzufriedenheit schlechter. In Sachen Kundenorientierung, Seriosität und Zuverlässigkeit steht Ebay auf dem letzten Platz.

"Ebay hat ein Vertrauensproblem", so die Wissenschaftler in der Benchmarkstudie Fanfocus. 44 Prozent der Ebay-Kunden hatten in den letzten zwei Jahren Beschwerden oder Reklamationen getätigt. Bei Amazon, dem Branchenführer, waren es nur 15 Prozent.

Bonprix, Otto und Zalando landen im Mittelfeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: eBay, Beschwerde, Versandhandel, Kundenzufriedenheit
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2013 19:50 Uhr von jschling
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
also ich weiss sogesehen, dass ich von Ebay selber nix habe und ich mich auf den Verkäufer verlassen muss. Ich hatte auch schon das ein oder andere mal Beschwerden weil keine Ware kam, oder nicht wie im Angebot beschrieben und da bekommst du von Ebay garantiert 0 Unterstützung, bestenfalls eine Erklärung per Email, warum sie dir bedauerlicher Weise nicht helfen können :-(
Kommentar ansehen
06.12.2013 20:15 Uhr von DarkBluesky
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
hier ist leider, Ebay nicht dran schuld , sondern die Dubiosen Händler. Hier muss Ebay einfach mal nen Handkantenschlag auslösen und die Händler die mehr als 1% Beschwerden haben oder falsche Ortsangaben machen Rauswerfen. Das würde sich so ganz einfach ändern, aber den Betrügern wird ja Tor und Türe geöffnet von Seiten der Polizei, wenn der Schaden zu gering ist, intressiert es die Nicht und der Kunde ist der Dumme.
Kommentar ansehen
06.12.2013 20:26 Uhr von shadow#
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ jschling
Das stimmt nicht.
Nichts ist risikoärmer als die Kombination PayPal-Zahlung bei gewerblichen Händlern auf eBay.
Kommentar ansehen
07.12.2013 03:26 Uhr von majorpain
 
+2 |