06.12.13 18:25 Uhr
 278
 

Landgericht Stuttgart: 29-Jähriger muss sich wegen sexuellen Missbrauchs verantworten

Vor dem Landgericht in Stuttgart muss sich seit dem gestrigen Donnerstag ein 29-jähriger Mann wegen sexuellen Missbrauchs verantworten.

Der wegen Drogendelikten bereits vorbestrafte Mann gestand bereits zu Anfang der Verhandlung, ein "intimes Verhältnis" mit der 13-Jährigen gehabt zu haben. "Das hat sich alles so entwickelt", so der Angeklagte. Der Mann lernte das Mädchen über das Internet kennen.

Auch schickte er ein Foto seines Geschlechtsteils an eine andere 13-Jährige. Die Angehörigen des Mädchens entdeckten das Foto und stellten den Mann zur Rede, wovon er eine Platzwunde und ein blaues Auge davon trug. Der Prozess wird fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Stuttgart, Sexueller Missbrauch, Landgericht
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2013 18:27 Uhr von hochbegabt
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Jaaaaaaaa,endlich, da ist er wieder der Haberlal.
Kommentar ansehen
06.12.2013 18:32 Uhr von OO88
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das inet sollte zum schutz von unter 18 jährigen verboten sein .
Kommentar ansehen
06.12.2013 18:35 Uhr von TausendUnd2
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal
War ja auch grammatikalisch falsch.
Kommentar ansehen
06.12.2013 18:56 Uhr von magnificus
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wie immer musste korrigiert werden!

Heucheln, Lügen und Hetzen nur für Klicks?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
06.12.2013 23:44 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Fußball würd man sagen,gar nix los gewesen,Schiri,das war ´n Schwächeanfall.
Aber für das Verhalten des Beschuldigtem dem minderjährigem Opfer gegenüber,wenn denn einwandfrei nachweisbar,eine durchaus nachvollziehbare Reaktion der Angehörigen.Dem Mädel zeigt der nie wieder was.Man nennt das Lernen duch Erfahrungen.
Komm mir jetzt keiner mit Selbstjustiz,wenn der beim Richter mit schwerer Jugend und Drogensucht sowie mit daraus resultierender geminderten Zurechnungsfähigkeit kommt,dann darf der bestenfalls den Park fegen oder bekommt ´ne Bewährungsstrafe.´N Auge fangen tut dagegen erstmal sofort und auf der Stelle weh und verhindert gekonnt etwaige Wiederholungsgelüste.
Aber ich vergaß, in Haberals Musterland kommt so etwas ja nicht vor,weder in die Eine noch in die Andere Richtung.
Da sind die Männer noch ehrenhaft und die Mädchen mit 13 verheiratet.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?