06.12.13 18:06 Uhr
 271
 

Facebook: Mini-Steuer in Irland dank "Double Irish"-Steuertrick

In Irland befindet sich das internationale Hauptquartier von Facebook. Facebook hat mit Hilfe des "Double Irish"-Steuertricks bei einem Umsatz von 1,8 Milliarden Euro außerhalb der USA nur 1,9 Millionen Euro an Steuern in Irland gezahlt.

Möglich wird das mit einer Steuerkonstruktion. Ein Unternehmen kann in Irland ohne Steuerpflicht eingetragen sein. Diese Niederlassung zahlt nun an eine zweite Niederlassung in einem steuerfreien Land Lizenzgebühren. So wird der Gewinn legal in ein Steuerfreies Land verschoben.

Facebook ist aber nicht das einzige multinationale Unternehmen, das diesen Trick benutzt. Alle großen Player senken so ihre Steuerabgaben. Insgesamt fehlen so allein in der EU etwa eine Billionen Euro Steuereinnahmen.


WebReporter: Quality
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Steuer, Trick, Irland, Steuerersparnis
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2013 18:32 Uhr von Ken Iso
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das kommt wieder über die Einkommensteuer der Kleinen Angestellten rein ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2013 10:16 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ließe sich alles gesetzlich verhindern, wenn man es denn wollte. Warum hat man denn eine Staatengemeinschaft (EU) wenn das nicht übergreifend möglich sein sollte?
Kommentar ansehen
07.12.2013 10:30 Uhr von gofisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum

die staatengemeinschaft=EU ist mit wichtigerem beschäftigt: leistungsgrenze für staubsauger, geschwindigkeitsdrosselung für autos usw.
Kommentar ansehen
07.12.2013 10:34 Uhr von artefaktum
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@gofisch

"die staatengemeinschaft=EU ist mit wichtigerem beschäftigt: leistungsgrenze für staubsauger, geschwindigkeitsdrosselung für autos usw."

Das glaub mal nicht. Da wird noch über deutlich wichtigere Themen entschieden,

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?