06.12.13 14:52 Uhr
 2.139
 

USA: Elektroauto-Besitzer wurde verhaftet

Im US-Bundesstaat Georgia wurde ein Autofahrer jetzt verhaftet, weil er Strom an einer Schule für sein Elektroauto entnahm.

Er hielt sich dort auf, da er seinen Sohn bei einem Tennisspiel beobachtete. Ein Polizist bemerkte die Stromabnahme für das Auto und schrieb eine Anzeige.

Elf Tag später wurde der Mann dann abgeholt und 15 Stunden lang verhört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Festnahme, Strom, Elektroauto, Besitzer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2013 15:09 Uhr von Koehler08
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Ok wenn er sich da ohne zu fragen an eine Steckdose gehängt hat, dann ist es nunmal als Diebstahl zu werten! Ihn deswegen 15 std zu verhören ist vielleicht etwas übertrieben.... aber das kennt man ja von den Amis!
Kommentar ansehen
06.12.2013 15:24 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Sehr richtig :-)

Das wird ja sowieso Standard, dass Elektroauto Besitzer irgendwie überall kostenlosen Strom fordern.
Kommentar ansehen
06.12.2013 15:59 Uhr von Bono Vox
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
15 Stunden kann ich mir nicht mal bei den Amis vorstellen.
Kommentar ansehen
06.12.2013 16:07 Uhr von Gierin
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Wie muss ich mir das 15 Stunden - Verhör vorstellen?
- Haben Sie am Samstag ihr Elektroauto vor der Schule geparkt?
- Ja
- Haben sie dann die Batterie ohne Erlaubnis an einer Schul - Steckdose aufgeladen?
- Ja
- Sie geben den Stromdiebstahl also zu?
- Ja
- Na gut! ... Was wissen Sie über den Kennedy - Mord?
Kommentar ansehen
06.12.2013 16:25 Uhr von Pilzsammler
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Leute... Spekulieren bringt nix...

Der Mann war so lange da, weil sein Auto noch nicht voll geladen war, deshalb hat er das Gespräch so hinausgezögert :)
Kommentar ansehen
06.12.2013 17:15 Uhr von moegojo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
15 stunden lässt wohl auf die effizienz der us behörden schließen.
Kommentar ansehen
06.12.2013 17:48 Uhr von Hydra3003
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, er wurde 15 Std. festgehalten, und nicht 15 Std. verhört, dass ist schon ein Unterschied. Das hat der Autor wohl etwas falsch formuliert. In den USA dauert es halt etwas länger bis man verhört wird.

[ nachträglich editiert von Hydra3003 ]
Kommentar ansehen
06.12.2013 18:18 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Er wurde nicht 15 Std verhört sondern 15 Std festgehalten.

Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht aber 15 Std Verhör macht sich natürlich viel besser :D


Schade dass man das als Autor nicht richtig wiedergeben kann.

Genauso wie es scheinbar unmöglich ist den Titel richtig zu benennen.

"Mann wegen Stromdiebstahl verhaftet"
Kommentar ansehen
08.12.2013 15:35 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf diebstahl gibt es hand ab und nicht 15 std. ausruhen
Kommentar ansehen
08.12.2013 17:02 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15 Std. Festgehalten.

"Sie sind verhaftet " "Sie haben das Recht auf ein Anwalt..."

Wenn er von Revier aus, wie üblich, sein Anwalt anruft (ist ja immerhin eine Straftat) und die Kanzlei sich erst mal ein Anwalt aussucht, den dann anruft, ins Auto setzt, und bis der man am Revier den "Mandanten" findet, dauert das halt seine Zeit.

Auch die Amis haben Verkehrsstau :)

Dann 30 min beraten und noch mal 30 min. echtes Verhör. Dann eine Anordnung des Richters zur Freilassung.
Also ich finde 15 Std. alles in alles schon recht schnell.

Besonders weil es Samstag war, und da arbeiten auch Amis nicht mit voller Personal.

Zum Fall : Es ist Diebstahl. Besonders wo die Schulen eh kein Geld haben, finde ich es schlimm. Und sooo wenig frisst eins Auto an Strom nun auch nicht.

Ach ja, in DE sind schon Leute wegen des aufladen eines Handy gefeuert worden. Also nicht auf die Amis schimpfen.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?