06.12.13 12:12 Uhr
 10.203
 

USA: Lehrerin wegen "Racheporno" von Schule beurlaubt

Eine Lehrerin darf bis auf Weiteres nicht mehr ihrer Lehrtätigkeit an einer Schule nachgehen. Der Grund: Im Internet kursieren schlüpfrige Bilder von ihr. Ohne das Wissen oder die Zustimmung der Lehrerin wurden die Bilder dort hochgeladen.

Bei der Seite handelt es sich um ein sogenanntes "Racheporno"-Portal, auf dem Personen Bilder von Menschen in schlüpfrigen Posen ohne deren Wissen hochladen. Sollen diese Bilder gelöscht werden, müssen die Betroffenen oft mehrere Hunderte US-Dollar zahlen.

Doch die Schule ist nicht zum ersten Mal in den Schlagzeilen. Im Juni 2012 bekannte sich ein Musiklehrer dazu, dass er schwul ist. Danach wurde ihm von der Schule gekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Schule, Porno, Lehrer, Homosexualität, Beurlaubung
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2013 12:18 Uhr von jo-28
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Pics or didn´t happen.
Kommentar ansehen
06.12.2013 13:10 Uhr von kingoftf
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Mit einer Waffe in der Hand fotografiert, bekäme die nun eine Gehaltserhöhung

United States of Absurdistan
Kommentar ansehen
06.12.2013 15:08 Uhr von Soref
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Viel erschreckender finde ich den Fall mit dem Musiklehrer. Ihm wurde gekündigt weil er schwul ist?
Gibt es dazu noch weitere Informationen?
Kommentar ansehen
06.12.2013 15:36 Uhr von m0u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link?
Kommentar ansehen
06.12.2013 21:03 Uhr von Borgir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Es lädt also jemand Bilder von mir ins Internet und ich muss dafür bezahlen, dass diese gelöscht werden......Sowas gibt´s auch nur in den USA.....
Kommentar ansehen
06.12.2013 22:58 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schule scheint mir etwas zu sehr am Sexualleben ihrer Mitarbeiter interessiert zu sein...
Kommentar ansehen
06.12.2013 23:23 Uhr von Newzzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit dem Racheporno..
Ist ihre Eigene Schuld..
ABER
Das mit dem Schwulen Musikleher..
Das ist eine Umverschähmtheit das er deswegen Gekündigt worden ist!
Kommentar ansehen
07.12.2013 10:51 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was darf man denn (ohne dem "Newsautor" einen Klick zu schenken) unter "schlüpfrig" verstehen?
Kommentar ansehen
08.12.2013 06:30 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tante Google sagt dazu..

es war eine Christliche schule und für so eine sind oben-ohne Bilder sowieso ein Sakrileg auch ohne das diese irgendwo online sind...

Ihr i-phone wurde geklaut und sie hat es erst 2 monate später als gestohlen gemeldet das ganze soll schon am 21.nov.13 passiert sein

Hier hab ich zwei quellen auf englisch ein video ist auch dabei wo man (zensiert) sieht das sie badezimmer Selfies gemacht hat wieso auch immer...

http://www.theblaze.com/...

http://www.xojane.com/...
Kommentar ansehen
08.12.2013 07:12 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab noch vergessen zu erwähnen

der Schwule lehrer war auf der suche nach einem Job an dieser schule und als die schule rausfand das er schwul war haben sie es abgelehnt ihn einzustellen

"This is not the first time the school has been embroiled in a scandal. In 2012, the school withdrew its offer of employment to a male science teacher after discovering he was gay.

Quelle: http://www.dailymail.co.uk/...

wenn man den namen hat findet man die bilder von ihr recht schnell..

[ nachträglich editiert von Power-Fox ]
Kommentar ansehen
08.12.2013 10:27 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir,
meinst du, es wäre schwierig, mit dir im Zweifelsfall das selbe durchzuziehen, wenn solche Bilder von dir existieren würden?
Ich könnte damit drohen, sie deinem Chef zu schicken, ich könnte damit drohen, sie deiner Frau zu schicken, ich könnte sie auf Servern und Sexplattformen in der ganzen Welt hochladen..."Deutschland" würde dich nicht schützen.
Und wenn du dich wehren würdest, würdest du erst recht die Aufmerksamkeit auf dich ziehen.

Da gibts doch diese Masche, wo Leute im Sex-Videochat von netten Damen dazu ermutigt werden, verfängliche Dinge vor der Webcam zu tun- das wird mitgeschnitten, und du wirst erpreßt.
Ja, hier in Deutschland.

Ob einen sowas trifft, hängt eher mit der persönlichen Vorsicht zusammen, aber nicht mit dem Land, in dem du wohnst.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?