06.12.13 08:30 Uhr
 256
 

Datenschutz: EU-Minister beraten über Veränderungen

Nach Ansicht der EU-Minister sind die bisherigen Datenschutzregeln zu lasch und sorgen nicht für ausreichend Schutz.

Allerdings wehren sich viele europäische Länder gegen eine Veränderung, da sie annehmen, dass die Umsetzung nicht die gewünschte Veränderung bringt. Nach der Reform müsste sich die Behörde um den Datenschutz kümmern, die in dem Land des Unternehmens sitzt, um das es geht.

Eigentlich sollte die Änderung des Datenschutzes zur Europawahl erfolgen, was zeitlich aber nicht mehr eingehalten werden kann. Daher steht eine Änderung zum Jahr 2015 ins Haus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Minister, Datenschutz
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marine Le Pen inszeniert sich in Heimat ihres Rivalen als Arbeitervertreterin
Guttenberg, Blüm, Stoiber & Co.: Politiker werden Gastautoren bei "Focus Online"
Türkei: 9.000 Polizisten aus angeblichen Sicherheitsgründen entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marine Le Pen inszeniert sich in Heimat ihres Rivalen als Arbeitervertreterin
Malaysia: Aufseher einer Religionsschule prügelt Elfjährigen zu Tode
Roman Polanskis Vergewaltigungsopfer fordert Ende der Strafverfolgung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?