06.12.13 06:52 Uhr
 84
 

Großbritannien: Bereits zwei Todesopfer durch Orkan "Xaver"

In Großbritannien fielen bereits zwei Menschen dem Orkan "Xaver" zum Opfer. Ein Mann wurde im Park von Nottinghamshire von einem Baum erschlagen. Zuvor starb ein LKW-Fahrer in Schottland, weil sein Fahrzeug umkippte.

Laut der Zeitung "The Scotsman" musste ein Bahnhof in Glasgow evakuiert werden nachdem Geröll das Glasdach des Bahnhofes durchschlug. Des weiteren wurden mehrere Flüge an den Flughäfen Glasgow, Edinburgh und Aberdeen abgesagt.

Warnung vor schweren Überflutungen wurden bereits von den Küstenwachen Englands, Schottlands und Wales ausgesprochen. Der Ostküste drohe die schlimmste Sinnflut seit Jahrzehnten, so die Meteorologen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TyranosaurusPex
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Todesopfer, Orkan
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2013 09:39 Uhr von blade31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Todesopfer als Überschrift wählt sollte man das nicht in einem Satz abhandeln...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?