06.12.13 06:47 Uhr
 544
 

China plant permanente Raketenabschussbasis auf dem Mond

Ein Sprecher der China National Space Administration behauptet, dass China plant, auf dem Mond eine permanente Basis einzurichten. Die Basis soll sowohl für Waffentests, als auch als Ausgangspunkt für die weitere Erforschung des Weltalls dienen.

Anfang der Woche wurde Chinas unbemannte Mondmission "Langer Marsch 3B" mit dem Rover "Jadehase" gestartet. Die Ankunft auf dem Mond wird am 14. Dezember erwartet.

Die erste bemannte Rakete soll im Jahr 2030 auf dem Mond landen. Der Bau der Raumstation ist für das Jahr 2050 geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Rakete, Mond, Mission
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2013 08:26 Uhr von Partysan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Weltpolizei wird Neid entgegen bringen, wie so etwas dann aussieht zeigen die Medien der vergangenen Zeit.
Kommentar ansehen
06.12.2013 10:30 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Als erstes eine Zementfabrik, dann ein Stahlwerk und für die Arbeiter ein Reisfeld und ein Straflager. Der Faden ist gut, man kann spinnen ohne Ende.....
Kommentar ansehen
07.12.2013 01:40 Uhr von kurt_andersohn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
War doch klar warum die auf den Mond wollen. Erst hier nun plötzlich Gebiete streitig machen und später behaupten der Mond gehört China. Es ist schon unverschämt, wenn es war sein sollte das dort such Waffentests stattfinden sollen. Aufpassen Leute, die Chinesen sind absolute Schmerzlos.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt
Fußball: RB Leipzig angeblich in Verhandlungen mit BVB-Spieler Matthias Ginter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?