05.12.13 20:33 Uhr
 118
 

Weimar: Neue Ausstellung widmet sich dem KZ Buchenwald in der Nachkriegszeit

Im Weimarer Stadtmuseum öffnete am vergangenen Dienstag eine neue Ausstellung ihre Türen. Diese widmet sich dem KZ Buchenwald während der Nachkriegszeit.

Die Schau, in der zahlreiche Fundstücke aus dieser Zeit zu sehen sind, trägt den Titel "An Gefäßen für das Essen gab es nichts".

Viele der Insassen des Lagers, das in der Nachkriegszeit unter dem Kommando der Sowjets stand, waren im Dritten Reich Polizisten, Juristen oder NSDAP-Blockleiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, KZ, Weimar, Buchenwald, Nachkriegszeit
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vaterschaftstest: Leiche des Künstlers Salvador Dalí wird exhumiert
Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2013 22:03 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
The Never ending Story

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA warnt Syrien: Bei Giftgasangriff gibt es einen Vergeltungsschlag
USA: Mehr Anschläge durch Rechtsextremisten als durch Islamisten seit 2008
Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?