05.12.13 20:33 Uhr
 116
 

Weimar: Neue Ausstellung widmet sich dem KZ Buchenwald in der Nachkriegszeit

Im Weimarer Stadtmuseum öffnete am vergangenen Dienstag eine neue Ausstellung ihre Türen. Diese widmet sich dem KZ Buchenwald während der Nachkriegszeit.

Die Schau, in der zahlreiche Fundstücke aus dieser Zeit zu sehen sind, trägt den Titel "An Gefäßen für das Essen gab es nichts".

Viele der Insassen des Lagers, das in der Nachkriegszeit unter dem Kommando der Sowjets stand, waren im Dritten Reich Polizisten, Juristen oder NSDAP-Blockleiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, KZ, Weimar, Buchenwald, Nachkriegszeit
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖ