05.12.13 20:29 Uhr
 523
 

Regensburg: Student aus Indien wegen Vergewaltigung zu vier Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Regensburg hat am vergangenen Montag einen Student aus Indien wegen Vergewaltigung, vorsätzlicher Körperverletzung und versuchter Nötigung an einer Mitstudentin für schuldig gesprochen. Er wurde zu vier Jahren und einem Monat Haft verurteilt.

Die beiden Studenten hatten sich ursprünglich in Indien bei einem Deutschkurs kennengelernt und haben sich in Regensburg nur zufällig wieder getroffen. Im Ludwig-Thoma-Studentenheim soll der 26-jährige Student sie im Juni 2012 dann für ein Wiedersehen in sein Apartment zum Essen eingeladen haben.

Nach Überzeugung des Gerichts spitzte sich die Lage zu, als die Studentin wieder nach Hause gehen wollte. Der Angeklagte wollte nicht, dass sie seine Wohnung verlässt. Wenig später soll der Masterstudent sie schließlich mehrfach geschlagen und brutal vergewaltigt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Haft, Vergewaltigung, Indien, Student, Regensburg
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen