05.12.13 14:17 Uhr
 2.965
 

Rapper Kanye West empört mit antisemitischer Aussage

Der Rapper Kanye West ist für seine unbedachten Äußerungen bekannt, doch diese antisemitische Aussage ging wohl doch zu weit.

Der Musiker sagte: "Schwarze haben nicht die gleichen Connections, wie sie Ölbarone haben. Schwarze haben nicht die Connections, wie sie Juden haben."

Bisher hat sich West für die kontroverse Aussage noch nicht entschuldigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rapper, Aussage, Antisemitismus, Kanye West
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Jahr alter Neffe von Kanye West im Schlaf verstorben
Kanye West kein Fan mehr von Donald Trump: Alle Tweets zu ihm gelöscht
Kim Kardashian wird von Kanye West vor Gericht im Stich gelassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2013 14:38 Uhr von Shifter
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
ich mag den kerl nicht aber recht hat er dennoch.
juden werden in der westlichen welt immer mit samthandschuhen angefasst weil immer gleich die nazikeule kommt

[ nachträglich editiert von Shifter ]
Kommentar ansehen
05.12.2013 14:40 Uhr von desinalco
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
das soll eine ``antisemitische Aussage`` sein?
Kommentar ansehen
05.12.2013 14:40 Uhr von Gierin
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenn ein Weisser das gesagt hätte, wäre es bestimmt doppelt rassistisch, weil er damit aussagen würde, die Schwarzen sind zu doof um gescheite "Connections" aufzubauen!
Kommentar ansehen
05.12.2013 14:48 Uhr von der_Z
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ahja... "Antisemitisch" also... Da scheint der Autor der Quelle sich wohl im verwendeten Begriff vergriffen zu haben:
http://www.duden.de/...

Was ist denn mit der anti-ölbaronischen Aussage?! Mich wundert, dass die Ölbarone jetzt nicht aufschreien... =)

[ nachträglich editiert von der_Z ]
Kommentar ansehen
05.12.2013 15:08 Uhr von bewer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn diese "antisemitischen" Aussagen nicht milliardenfach in der Presse wiederholt würden, würde sie kein Mensch mitbekommen. Ganz klassisch: Ziel verfehlt.

Was an der Aussage schlimm sein soll? Keine Ahnung. Sie sollen doch froh sein "Connections" zu haben ;-).

[ nachträglich editiert von bewer ]
Kommentar ansehen
05.12.2013 15:13 Uhr von Azureon
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn er schwarzer sagt ist es nicht rassistisch, aber wenn er jude sagt ist es antisemitisch?

Mein Gott ist das mittlerweile eine völlig verdummte Gesellschaft.
Kommentar ansehen
05.12.2013 15:16 Uhr von Lornsen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
und wer ist die Presse? die Bild z.B. gehört zu über 50% jüdischen Geschäftsleuten. usw. usf.
Kommentar ansehen
05.12.2013 15:28 Uhr von TyranosaurusPex
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann es auch ein wenig übertreiben liebe Juden.

Soviel zum Thema Antisemitismus:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.12.2013 18:00 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie schwarze, wie ölbarone.. sind keine negativen vergleiche, aber wie juden schon?^^
Kommentar ansehen
05.12.2013 18:04 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh