05.12.13 13:33 Uhr
 202
 

Bundestag: SPD-Politiker verspottet Protest der Linken als "Klamauk"

Die Fraktion der Linken hat im Bundestag für einen Eklat gesorgt, nachdem sie den Hauptausschuss einfach verließ.

Die Linke wollte damit dagegen demonstrieren, dass die Opposition in der künftigen Regierung klein gehalten werde: "Der Hauptausschuss wird zum parlamentarischen Grab für Anträge der Opposition gemacht."

Der SPD-Abgeordnete Hubertus Heil verspottete den Protest auf Twitter derweilen als "Klamauk".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Politiker, Protest, Bundestag
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2013 13:48 Uhr von call_me_a_yardie
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so von den Linken. Es sollte eher andersrum der Fall sein Minderheitsregierungen ! Eine so starke Regierung schadet nur der Demokratie da Gesetze von der Regierung einfach aufgezwungen und durchgedrückt werden können !
Kommentar ansehen
05.12.2013 15:09 Uhr von hxmbrsel
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB
Komm doch endlich mal von deinem Pferd runter, alles was mies war, ist oder sein wird, ist DDR Vergangenheit ?
So Langsam müsste es mal dem Dümmsten auffallen das dieses Geleier nur Populistischer Drecksquatsch von den ewig Regierenden ist.
Das kann doch echt niemand mehr glauben, oder wo in deinem Kopf bist du Hängen geblieben?

PS: Wer der Meinung ist, das nur diese Regierung alles Richtig macht und alles gut ist was sie machen, die dafür sorgen das immer mehr Deutsche in Sklavenähnlichen Verhältnissen leben, die werden sich eines Tages als Landes und Volksverräter ihrem Richter stellen müssen.

[ nachträglich editiert von hxmbrsel ]
Kommentar ansehen
05.12.2013 15:18 Uhr von call_me_a_yardie
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich muss hxmbrsel vollkommen zustimmen.

Wenn wir schon beim Thema SED Vergangenheit sind...die Linke wird vlt. als SED Nachfolger-Partei bezeichnet und dies auch oft seitens der SPD als Grund zur Koalitionsverweigerung genannt...wir wollen aber mal nicht vergessen aus welchen beiden Parteien die SED hervorgegangen ist und das waren SPD und KPD.

Mir geht es hier auch nicht um bedingungslosen Gehorsam gegenüber der Linken ! Die CDU wurde vlt. mit einer Mehrheit gewählt aber wie soll den ein politischer Konsens zwischen den Parteien bei Gesetzesabstimmungen möglich sein wenn UNION und SPD als Regierung sowieso alles durch drücken können da sie die absolute Mehrheit haben !

[ nachträglich editiert von call_me_a_yardie ]
Kommentar ansehen
05.12.2013 17:09 Uhr von HateDept
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB

ich muss natürlich auch was zum Thema SED beipflichten ;o):

wie Du ja weißt, hat diese Partei sowohl Gutes als auch Schlechtes zu verantworten - das soll meinetwegen jeder so bewerten wie er will.

Diese Verantwortung fällt in letzter Instanz doch auf die ehem. SED-Mitglieder zurück - egal warum auch immer sie Mitglieder waren. Die Einzige Partei, die sich transparent zu ehem. SED-Mitgliedern bekennt, ist Die Linke! CDU und SPD bestätigen selbstverständlich auf Nachfrage auch, dass sich in ihren Reihen etliche ehem. SEDler befinden. Demnach hat sich die SED also auf andere Parteien aufgeteilt!?

Aber wir wissen ja, wie Du das meinst - der Schuss geht Richtung Linkspartei!? Warum benennst Du die dann nicht einfach so und läßt die alten Zeiten ruhen? Nicht dass noch Mißverständnisse aufkommen ...
Kommentar ansehen
05.12.2013 18:30 Uhr von call_me_a_yardie
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB

also findest du totalitäre Systeme gut wo Minderheiten unterdrückt und eingeschränkt werden ? Nach deiner politischen Gesinnung brauch ich dich ja nicht fragen hoffentlich bist du mal eine Minderheit.
Kommentar ansehen
05.12.2013 19:47 Uhr von call_me_a_yardie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB

oder auch im Dritten Reich unter Herrschaft der NSDAP die einen ganzen Weltkrieg ausgelöst haben....

.... wenn ich mich nicht irre folgt die NPD in ihren Kernaussagen denen der NSDAP ??

Immer leicht Opfer zu suchen um sie als schlechtes Beispiel hinzustellen und daraus eine ewige Spirale zu bilden.

Fakt ist das eine Minderheiten Regierung vorteile hätte, da die Regierung seine Gesetze so verfassen muss, dass sie auch die Opposition zulässt und der Bundesrat bewilligt und nicht Gesetze von wem gemacht werden die vlt. einen Teil der Bevölkerung zugute kommen aber andere Menschen die hier Leben und zuhause sind benachteiligen !!!

Achja bevor du mit deinem f*** Anti Kommi gelaber kommst sowas nennt man demokratischen SOZIALISMUS
Kommentar ansehen
06.12.2013 09:53 Uhr von HateDept
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB

:o) ... also linke Politik oder soziale Demokratie bzw. was Wagenknecht betrifft, ein marxistisches Weltbild zu vertreten, ist keine Politik, die die SED für sich gepachtet hat!

Ich brächte eine Bezeichnung wie "SED-Politik" eher mit stagnierender/betonköpfiger Politik in Zusammenhang.

"Solange sich in dieser Partei Personen wie Wagenknecht bewegen, ist diese Partei absolut nicht akzeptabel!"
Für DICH nicht - ist doch OK ;o).

"Die Linke betreibt zu 100% nur populistische Politik, diese Partei wird hauptsächlich von der Unterschicht gewählt, weil sie dieser genau das verspricht, was sie hören will."
Sehe ich zwar nicht so, aber ist denn das Wahlverhalten der "Unterschicht" (schäm Dich!) ein Ausschlußkriterium?

"Unpopuläre, aber notwendige Forderungen, hört man von ihnen nie." Doch, weißt Du nur nicht.

"Die SED hat übrigens absolut nichts Gutes zu verantworten gehabt." Natürlich hat sie das auch - aber diese Aufzählungen kennst Du ja nun mittlerweile schon.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?