05.12.13 13:24 Uhr
 81
 

"Stern" bindet externe Blogger ein, um meinungsstärker zu werden

Als die US-Seite "Huffington Post" in Deutschland startete, war die Verärgerung groß, dass diese Artikel von Bloggern kostenfrei erhalten wollte. Auch der "Stern" arbeitet nun mit externen Bloggern zusammen, die allerdings bezahlt werden.

Mit der Öffnung für Blogger will stern.de meinungsstärker werden, das Projekt wird "Stern-Stimmen" heißen.

"Wir arbeiten für die stern-Stimmen mit einer handverlesenen Gruppe von Bloggern, Journalisten und Experten zusammen (...). Eine pauschalierende Geringschätzung der Blogosphäre seitens klassischer Medien ist nicht mehr zeitgemäß", so der "Stern".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Stern, Meinung, Blogger
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2013 13:31 Uhr von Azureon
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Blogger, die Pest des Web 2.0

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?