05.12.13 12:57 Uhr
 124
 

Co-Chef der Deutschen Bank Fitschen attackiert Finanzminister Schäuble als populistisch

Finanzminister Wolfgang Schäuble hatte in einem Interview unterstellt, dass die Banken immer noch sehr kreativ seien, Regulierungen zu umgehen.

Diese Worte erbosten nun den Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, denn Schäuble unterstellte den Banken damit Unehrlichkeit.

"Es kann nicht sein, dass man sich hinstellt und sagt, die Banken umgehen immer noch die Regeln", so Fitschen und nannte Schäubles Äußerungen populistisch und verantwortungslos.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Bank, Finanzminister
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
Ärger über Gabriel: Saudi-Arabien ruft Botschafter in Berlin zurück
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2013 13:01 Uhr von maki
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann haben Kakerlaken was zu melden?
Kommentar ansehen
05.12.2013 13:06 Uhr von ~frost~
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tja jetzt weißt die CDU mal wie es ist, wenn gute Argumente mit "populistisch" abgetan werden.
Kommentar ansehen
05.12.2013 19:26 Uhr von chaoskraehe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jürgen Fitschen ist der zweite Vorsitzender des Vorstands.

[ nachträglich editiert von chaoskraehe ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?