05.12.13 12:42 Uhr
 140
 

Wulff-Prozess: Burda bestätigt Oktoberfest-Treffen als Dienstgespräch

Im Prozess gegen den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff sagten nun die ersten prominenten Zeugen aus.

Der Verleger Hubert Burda und seine Frau Maria Furtwängler mussten Stellung zu einem Oktoberfest-Besuch beziehen, den sich Wulff bezahlen ließ. Burda gab an, dienstlich mit Wulff "vier, fünf Sätze" gesprochen zu haben.

Furtwängler wirkte bei ihrer Aussage gereizt und fragte: "Was kann meine Aussage eigentlich zur Klärung beitragen?".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Treffen, Christian Wulff, Oktoberfest
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2013 15:07 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Kraehe hackt der anderen Kraehe kein Auge raus.

Ich denke die deutsche Justiz ist auf dem Weg sich total zu blamieren. Aber nicht nur hier im Inland, sondern auch im Ausland.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?