05.12.13 11:33 Uhr
 461
 

Rottweil: 47-Jähriger quälte Kind "bis zur Übelkeit"

Vor dem Landgericht in Rottweil muss sich ein 47-Jähriger, der in leitender Position arbeitet und gut verdient, wegen sexuellen Missbrauchs eines damals sieben Jahre alten Kindes verantworten. Die heute 19-Jährige hatte das, was ihr damals widerfuhr, Jahre lang verschwiegen.

Vor dem Gericht gab der Angeklagte die in der Anklageschrift stehenden fünf Taten bereits zu Beginn zu. Demnach hatte der 47-Jährige nach seiner schwierigen Ehe Probleme und missbrauchte darauf die damals Siebenjährige Tagespflegetochter seiner neuen Partnerin sogar an seinem Arbeitsplatz. Der Mann hat selber Kinder.

"Aber ich hatte mir eigentlich gesagt, wenn sie Schmerzen hat, höre ich auf", so der Angeklagte. Doch das tat er nicht. Erst mit 15 gibt sie ihren Eltern einen Brief. In dem Brief schreibt sie über den Mann, der sie "bis zur Übelkeit" gequält hat. Der Prozess wird nächste Woche fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Missbrauch, Rottweil, Übelkeit
Quelle: www.schwarzwaelder-bote.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?