05.12.13 11:08 Uhr
 1.084
 

Die meisten Schmerzpatienten verschweigen sexuelle Funktionsstörungen

Viele Menschen, die an chronischen Schmerzen wie etwa Rheuma, leiden, verschweigen, dass sie unter sexuellen Funktionsstörungen leiden. Dies bewirkt jedoch, dass die Erkrankten eine verminderte Lebensqualität und eine geringere Leistungsfähigkeit haben.

Beim Deutschen Schmerzkongress in Hamburg erläuterte Dr. Anke Diezemann vom DRK Schmerzzentrum Mainz, dass neben physischen Krankheiten auch immer öfter auch psychische Erkrankungen eine sexuelle Störung zur Folge haben. Doch die wenigsten würden über diese Symptome mit dem behandelnden Arzt reden.

Neben sexueller Unlust würden auch viele Menschen unter konkreten Schmerzen, Jucken und Brennen beim sexuellen Akt leiden. So berichten gut 70 Prozent aller Rheuma-Patienten über sexuelle Störungen, doch nur etwa 25 bis 28 Prozent hätten sich ihrem Arzt anvertraut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Störung, Schmerzen
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2013 11:28 Uhr von der_Z
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
1. "Viele Menschen, die an chronischen Schmerzen wie etwa Rheuma, leiden, verschweigen, dass sie unter sexuellen Funktionsstörungen leiden."
Könnte daran liegen, dass diese Information dem Arzt wahrscheinlich weder bei der Diagnose noch bei der Entscheidung über Heilungsmaßnahmen weiterhelfen wird.

2. "Dies bewirkt jedoch, dass die Erkrankten eine verminderte Lebensqualität und eine geringere Leistungsfähigkeit haben."
Was soll das bedeuten? Dass alle gesunden Menschen ärztlich verordnete prophylaktische Bordellbesuche bekommen, deren Kosten von den Krankenkassen getragen werden sollen?

3. "dass neben physischen Krankheiten auch immer öfter auch psychische Erkrankungen eine sexuelle Störung zur Folge haben. Doch die wenigsten würden über diese Symptome mit dem behandelnden Arzt reden."
Siehe (1.)

4. "So berichten gut 70 Prozent aller Rheuma-Patienten über sexuelle Störungen, doch nur etwa 25 bis 28 Prozent hätten sich ihrem Arzt anvertraut."
Siehe (1.)

5. Inwiefern soll uns diese "News" jetzt weiterhelfen?
Kommentar ansehen
05.12.2013 18:46 Uhr von micha0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@der_Z

das hier ist kein hilfeforum. hier wird DIR nicht geholfen.
Kommentar ansehen
05.12.2013 19:05 Uhr von Frekos
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht darum das du mit Schmerzen weniger Lust empfindest weil die zu verantwortenden Hormone
Testosteron sowie der Botenstoff Serotonin und speziell
BEI FRAUEN
Die Serotonin und Dopamin - Balance absolut abgestimmt sein muss.

Zuviel Dopamin wirbelt den Hormonhaushalt auf
Zu wenig Dopamin erzeugt keine zusätzliche Lust
(Siehe Dopamin - Glückshormon)

Serotonin beruhigt aber Zuviel Serotonin hemmt

Doch Dopamin ist ein Zwischenprodukt das aus der Biosynthese von Adrenalin ensteht.

Was in dem Kontext bedeutet, das dies ebenfalls auf Schmerzen zurück zu führen ist.

Was wiederrum Sinn macht.
Kommentar ansehen
06.12.2013 08:07 Uhr von der_Z
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@micha0815: Das ist gut, mir muss nämlich auch niemand helfen. Aber ich finde es löblich, dass du meinen Versuch, euch Vollpfosten dabei zu helfen, den Müll aus den News zu fischen, zu würdigen weist und mich richtigerweise darauf aufmerksam machst, dass dies ja gar kein Hilfe-Forum ist. Was hätte ich jetzt bloß ohne dich getan?! Danke dafür! xD
Kommentar ansehen
06.12.2013 12:41 Uhr von der_Z
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: wei_ß_t...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?