04.12.13 16:41 Uhr
 220
 

Nach 50 Jahren: Kubanische Baseballer dürfen ins Ausland wechseln

Der kubanische Baseball steht vor großen Veränderungen. Zur neuen Saison dürfen Spieler zum ersten Mal nach 50 Jahren ins Ausland wechseln.

Dort, besonders in der US-amerikanischen Profiliga, locken Millionenbeträge. In Kuba sind die Spieler froh, wenn sie 80 Euro im Monat verdienen.

Die Fans machen sich derweil keine Sorgen, dass dem Land bald die guten Spieler ausgehen. Ein Fan sagte, dass Baseball-Spieler in Kuba wie Grass wachsen würden.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ausland, Spieler, Kuba, Baseball, Erlaubnis, Ausreise
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?