04.12.13 16:10 Uhr
 4.177
 

Vergessener US-Amerikaner seit vier Jahren auf Kuba in Haft

Ein Amerikaner, der vor vier Jahren auf Kuba verhaftet wurde, fühlt sich von der US-Regierung vergessen. Familie und Politiker drängen Präsident Obama nun zu Verhandlungen.

Alan Gross wollte der jüdischen Gemeinde in Havanna zu einem besseren Internetzugang verhelfen, wurde aber am 3. Dezember 2009 verhaftet.

Die kubanische Regierung wirft ihm Verbrechen gegen die Unabhängigkeit des Landes vor und hat ihn zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Regierung ist aber zu einer Freilassung bereit - wenn vier kubanische Spione in den USA freikommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haft, Barack Obama, Amerikaner, Verhandlung, Kuba, US-Amerikaner
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama folgt als einzigem Fußballklub dem Tabellenletzten Darmstadt 98
Barack Obama stürzt sich ins Kitesurfen: Sport war ihm während Amtszeit verboten
Einreiseerlass: Barack Obama veröffentlicht Statement und ermutigt Demonstranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen