04.12.13 15:56 Uhr
 1.934
 

Umfrage: Deutsche wollen mehr staatliche Kontrolle des Internets

Das Institut für Demoskopie Allensbach hat für das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) eine Umfrage in Deutschland durchgeführt.

Durch den andauernden NSA-Skandal klingt es paradox, aber bei dieser kam unter anderem heraus, dass 61 Prozent der Befragten eine stärkere staatliche Kontrolle des Internets verlangen. 57 Prozent plädieren dafür, dass Deutschland die Inhalte von Internetseiten wesentlich besser überprüfen sollte.

Die Umfrage wurde im Oktober durchgeführt. Befragt wurde 1.487 Bundesbürger ab einem Alter von 16 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Umfrage, Deutsche, Kontrolle, Überwachung, Inhalt
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2013 16:00 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -74
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:18 Uhr von schildzilla
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde gerne mal wissen, ob diese Leute noch genau so sehr für mehr staatliche Kontrolle im Internet wären, wenn ihnen die tatsächlichen (zuvor verschleierten) Folgen bzw Konsequenzen bewusst werden.

Lassen wir mal aussen vor, dass Umfragen zu politischen Themen zumeist sehr fragwürdig und im Ergebnis nicht unbedingt mit der Realität übereinstimmend sind.
Ebenso, dass diese Umfragen eher meist der Meinungsbildung (Beeinflussung) dienen sollen, damit sich Andersdenkende mickrig und alleine fühlen und mit dem Strom schwimmen.

Kontrolle durch den Staat wird grundsätzlich auch missbraucht.
Der öffentlich rechtliche Rundfunk, der überwiegend staatlich besetzt ist und 24h Propaganda auf 90 Programmen bringt, sollte Beweis genug sein.
Fällt der Politik das Internet noch in die Hand, dann gute Nacht.

Wer trotzdem noch glaubt, wir wären im Märchenland, dem kann man wohl auch nur noch viel Spass beim Träumen wünschen! :)

[ nachträglich editiert von schildzilla ]
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:22 Uhr von hxmbrsel
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es sehr Interessant was ich so durch Umfragen über mich erfahre.
Mal sehen wielange diese Lügner noch so weiter machen dürfen.
Advent, Advent ein Lichtlein brennt.
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:24 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich schon "Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet" höre, wird mir schlecht!

Wer weiss, wer da befragt wurde. Mitarbeiter des BND, BKA, Innenministeriums...

...oder Leute, die keinen Plan von Computern und Internet haben und nur durch eine Tageszeitung mit vier Buchstaben von den schlimmen Sachen hören, die dort geschehen.

Wer soll denn "Inhalte von Internetseiten" überprüfen und mit welchen Mitteln? Was soll passieren, wenn "Etwas" gefunden wurde? Was, wenn dieses "Etwas" nicht auf deutschen Servern liegt?

Der User muss befähigt werden, mit dem Medium umgehen zu können! Sonst nichts!

[ nachträglich editiert von Jean_Luc_Picard ]
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:26 Uhr von EIKATG
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Ha! Glatte Lüge!
Ich hab selbst eine rep. Umfrage gestartet. 90% wollten nicht mehr staatliche Kontrolle.
Ach ja, ich hab zwar keine knapp 1.500 Leute gefragt, sondern nur 10... aber hey, das is mindestens genauso "realitätsnah"

(P.S. Person Nr. 10 wo für "mehr Kontrolle" war stammelte iwas von "das Internet is Neuland". Ich geh einfach davon aus das diese Person 0 Ahnung davon hat ;)
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:27 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was wollt ihr denn, ist doch prima! Diese Umfrage hat ergeben, dass das Volk mehr Kontrolle will. So, und seit wann interessiert es die Politiker, was das Volk will? Also bedeutet das doch, dass es NICHT noch mehr Kontrolle geben wird. Logisch, oder?
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:28 Uhr von EIKATG
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jean_Luc_Picard

Och ich kann mir da schon vorstellen wer befragt wurde... handverlesene Personen aus BND, NSA, Stasi, Gestapo...
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:30 Uhr von farm666
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und davon haben nur 20% einen Inet anschluss
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:31 Uhr von hxmbrsel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Neulich bei den Großeltern.
"Opa, da hat es wieder einen Mord bei uns um die Ecke gegeben!"
darauf Opa:
"Ja es wird wirklich Zeit das die das Internet stärker überwachen!"

Und wo beisst sich hier der Fuchs in Schwanz?
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:40 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
traue nie einer Statistik die du nicht selbst gefäscht hast.


Grade bei Befragungen kann man bei vielen Menschen schon durch die richtige Formulierung der Frage in eine gewollte Richtung lenken.
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:44 Uhr von KingPiKe
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja...
Bei solchen Umfragen hätte ich immer gerne eine genaue Auflsitung wer gefragt wurde und wie genau die Frage gestellt wurde.

Also so als Beispiel:

61% der Befragten ab 16 = einer war 16, alle anderen Ü60

Wollen sie mehr staatliche Kontrolle im Internet? = Wollen sie dass das Internet durch die Staatsgewalt kontrolliert wird, um illegale Aktivitäten durch Raubmörder, Kinderschänder und Terroristen einhalt zu gebieten?


Ich hoffe ihr wisst auf was ich hinaus will.
Man kann jede Umfrage in eine Richtung verlaufen lassen, ohne sie wirklich fälschen zu müssen. Es reicht einfach eine geschickte Fragestellung.
Irgendwo hatte ich auch dazu mal was gelesen.
Kommentar ansehen
04.12.2013 17:36 Uhr von d0ink
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Natüüüüüüüürlich ;)
Kommentar ansehen
04.12.2013 19:04 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja genau :-)

Ich wette das kein einiger Befragt wurde. Die wollen uns das weiß machen, damit sie ihre Datencenter laufen lassen können, um uns Sekunde für Sekunde abzuhören.

Deutschland ist schon lange das neue China.

Nur leider nicht nur im Ausspionieren, sondern auch bei den Löhnen und den Lebensunterhaltskosten.
Kommentar ansehen
04.12.2013 19:09 Uhr von camperjack
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich und absolut nicht repräsentativ nur 1487 Leute zu fragen.
Kommentar ansehen
04.12.2013 19:23 Uhr von Lornsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das kommt dabei heraus, wenn die Muttihörigen Tintenpisser nicht mehr die Regierung kontrollieren.
Kommentar ansehen
04.12.2013 19:47 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2013 19:49 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2013 20:51 Uhr von Mauzen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nett. Die NICHT-repräsentative Umfrage wird in den News wunderbar so verdreht, dass es sich anhört, als hätten die Deutschen gar nichts gegen die NSA-Aktionen.

In Wirklichkeit geht es in der Umfrage um sowas wie Schutz vor Internetbetrug, Datenschutz, und Transparenz. Das hat erstmal überhaupt nichts mit der NSA zu tun. Genau so gut könnte ich auch eine Umfrage zur Deutschen Post machen, und dann behaupten, die Deutschen finden Hartz 4 super.

Die Umfrage muss dafür nicht mal gefälscht sein, was hier scheinbar viele denken.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
04.12.2013 21:18 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man wieder sehen, wie das alles gedreht und manipuliert wird! Mann, mann, mann!
Wie bekloppt muss man eigentlich sein!
Der Hammer! Wenn ich sowas lese, dann weis ich was die Stunde geschlagen hat!!!
Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Vollkommen verquirlte Kacke!!!
Früher sind sie Alle über die DDR hergezogen und haben sich tierisch was auf Ihr "freies Land" eingebildet!!!
Wenn ich das Heute sehe, was hier abgeht!
Schon auf der Arbeit laufen so Knalltüten rum, die meinen sie wären die Tollsten! Da wird manipuliert was das Zeug hergibt, die reinste Gehirnwäsche!!! Der Hammer!!!
Dagegen war die DDR noch ein Trainingslager!!!
Heute heisst es:" Du musst ein Schwein sein! Nur der größte Arsch setzt sich durch"!!!
Die großen machen es vor, alle anderen Vollpfosten machen es nach!!! Zum kotzen!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
04.12.2013 21:22 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
locsa

"Von 1.487 Bürgern deren Status und Staatszugehörigkeit nicht erkentlich ist geschweige deren politische einstellung."

Natürlich ist es nicht erkenntlich, da bei Umfragen die Anonymität der Befragten gewahrt bleiben muss.

"Die Unfrage ist nicht representativ. (...)"

"Stichprobe: 1.487 Personen, die einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab 16 Jahre in der Bundesrepublik Deutschland bilden. Darunter 1.109 Interviews mit Internet-Nutzern."

https://www.divsi.de/...
Kann manchmal gar nicht schaden, sich mit dem Stoff auseinanderzusetzen, bevor man den Puls derart weit hochfährt.

" 1.487 leute sollen die mehrheit sein?"

Repräsentativität hat rein gar nichts mit "Mehrheit" zu tun.

"3. Die DPA ist korrupt"

Soso. Ein Beleg dazu?

"Edit: Wiso wird sowas nicht beim Presserat angezeigt??"

Mit diesem Wortlaut:
"Ich, Locsa XIII, habe keinerlei Ahnung von Statistik, Umfragewesen und Datenschutz, wollte aber unglaublich gerne meine Meinung sagen."
...so ungefähr?
Kommentar ansehen
04.12.2013 21:28 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand kontrolliert das Internet. Was will DE sich einmischen, wenn Seiten nicht im europäischen Raum laufen. to/ru/etc. Evtl nur auf deutschen Seiten wird Kontrolle ausgeübt werden können, aber auch nur begrenzt.
Kommentar ansehen
04.12.2013 22:40 Uhr von wombie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
61% der deutschen sind Internet-Analphabeten und sollten erstmal einen Grundkurs Internet belegen.
Kommentar ansehen
05.12.2013 10:03 Uhr von lucstrike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sind die Deutschen die das wollen ? Komisch genau wie bei all den anderern repräsentativen Umfragen,kenne ich keinen der dieser Meinung ist.
Würde mich schon interessieren wo dieses Deutschland liegt.
Kommentar ansehen
05.12.2013 11:03 Uhr von maldin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig ist: Wenn man sich auf der Quell-Seite mal die ganze Studie als pdf.-Dokument herunterlädt und da hineinschaut bermerkt man zwei Dinge:

1. Frage: "Wovor haben Sie am meisten Angst im Internet"
Antwort: 57% aller befragten "Das meine Aktivitäten im Internet relativ leicht überwacht werden können"

Dies war die 2.häufigste Antwort

(Quelle: Seite 16 in der Studie)

2. Die Angabe von 57% seien für wesentlich mehr Sicherheit durch den Staat oder irgendsowas gibt es gar nicht-.-

Die Frage lautete: Wie sehen Sie die Rolle des Staates, wenn es um das Internet geht: Hat der Staat Ihrer
Meinung nach die Pflicht, für die Anbieter von Internet-Seiten gewissen Regeln vorzugeben
und auf die Einhaltung dieser Regeln zu achten, oder ist das nicht Aufgabe des Staates?"

Darauf haben im Schnitt 57% mit "Ja" geantwortet..

Eine schlichte Ja/Nein - Frage mit völlig anderem Hintergrund.

(Quelle: Seite 26 in der Studie)

Studie: https://www.divsi.de/...

In diesem Sinne.. Schönes Wochenende

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?