04.12.13 14:05 Uhr
 2.839
 

Sekretär von Benedikt XVI. hielt Verhalten von Franziskus für einen "Affront"

Georg Gänswein ist der Sekretär des letzten Papstes, Benededikt XVI., und ist vom Verhalten dessen Nachfolgers verärgert.

Weil Franziskus sich weigerte, in die päpstlichen Gemächer einzuziehen, hielt er dies für einen "Affront".

Gänswein arbeitet inzwischen für beide Päpste, obwohl ihn der Wechsel schmerze: "Ich muss da ehrlich sein mit mir selbst".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst Franziskus, Verhalten, Papst Benedikt XVI., Fauxpas, Sekretär
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2013 16:25 Uhr von Götterspötter
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Herrje ..... wenn im Vatikan immer alle "ehrlich wären mit sich selbst" ....

dann gäbe es die römisch kath. Kirche heute in dieser Form wohl gar nicht :)

Also bleib cool Georg :)
Kommentar ansehen
04.12.2013 18:47 Uhr von Joeiiii
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Papst, der nicht in die prunkvollen Gemächer ziehen will??!!! Das ist ein Skandal, der seinesgleichen sucht! Verschwörungstheoretiker rätseln schon, ob der Papst ein Außerirdischer, der rasierte Yeti oder gar nicht mal ein Christ ist.

Mal im ernst: Papst Franziskus tritt für Bescheidenheit ein und redet nicht nur darüber, sondern lebt es auch vor. Ich bin selbst nicht religiös, aber was Papst Franziskus macht, gefällt mir im Grunde nicht schlecht. Deswegen werde ich zwar nicht in diesen Verein eintreten, aber der beste Papst seit langer Zeit ist er auf alle Fälle. Er ist ein Mann des Volkes, der auf dem Boden geblieben ist und auch bleibt.
Kommentar ansehen
05.12.2013 09:24 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und Franziskus hat zwischenzeitlich auch ein ganzes Stockwerk in Beschlag genommen. So ein Job braucht natürlich entsprechend Platz.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?