04.12.13 13:47 Uhr
 4.050
 

USA: Forscher finden 120 Meter langes japanisches U-Boot vor Küste von Hawaii

Wissenschaftler haben vor der Küste von Hawaii ein 120 Meter langes japanisches U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Es gehört der Sen-Toku-Klasse an und wurde auf dem Namen I-400 getauft.

Das Schiff wurde am Ende des Zweiten Weltkriegs, zusammen mit vier weiteren U-Booten, durch die US-Marine beschlagnahmt und versenkt. Man versenkte die U-Boote vor der Küste vor Oahu, damit die damalige Sowjetunion keinen Zugriff auf die Technologie erhalten konnte.

Die I-400 war das größte U-Boot seiner Klasse, bis später atombetriebene U-Boote gebaut wurden, die noch größer waren. Das U-Boot hatte eine Einsatzreichweite von 60.000 Kilometer. An Bord befanden sich drei Flugzeuge, die direkt vom Deck des U-Boots starten konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Forscher, Meter, Boot, Küste, Hawaii, U-Boot
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2013 14:00 Uhr von Niels Bohr
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Naja...es sollte dann auch noch du I-401 gefunden werden. Die Amies haben die U-Boote 1946 da absichtlich versenkt.
Ist also keine wirliche Sensation.
Die Forscher hätten auch einfach die NSA fragen können wo die Boote liegen
Kommentar ansehen
04.12.2013 14:15 Uhr von Sparrrow
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin Grad über die 3 Flugzeuge erstaunt und Frage mich ob die auch wieder hätten landen können.
Kommentar ansehen
04.12.2013 14:25 Uhr von psycoman
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Sparrow:
Ja, man nutze drei Wasserflugzeuge Aichi A6M Seiran mit Schwimmern und abnehmbaren Tragflächen die mit einem Kran wieder in den Hangar oben auf dem Boot verbracht werden konnten.
Kommentar ansehen
04.12.2013 15:01 Uhr von Sparrrow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@psycoman:
Danke für die Info an Wasserflugzeuge hab ich gar nicht gedacht ^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?