04.12.13 12:49 Uhr
 1.316
 

Weltfußballerwahl: Joachim Löw verweigert FIFA die Stimmabgabe

Bundestrainer Joachim Löw hat sich entschieden, bei der Wahl des Weltfußballers des Jahres keine Stimme abzugeben.

Löw verweigert sich damit der FIFA, weil er sich in keinen Interessenskonflikt begeben will. Letztes Jahr konnte jeder sehen, dass Löw Mesut Özil dem Nationaltorhüter Manuel Neuer vorgezogen hatte.

Dieses Mal stehen gleich fünf deutsche Fußballer zur Auswahl: "Er sieht sich nicht in der Lage, objektiv und unparteiisch abzustimmen", so DFB-Pressesprecher Jens Grittner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FIFA, Joachim Löw, Weltfußballer
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry glaubte bei Anruf von Joachim Löw an Telefon-Streich
Fußball: Joachim Löw hat sich in neuem Vertrag Ausstiegsklausel gesichert
Fußball: Joachim Löw testet drei Neue im Nationalmannschaftskader

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2013 13:02 Uhr von Montrey
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ist die Wahl nicht geheim ?
Kommentar ansehen
04.12.2013 15:21 Uhr von Betty71
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn,letztlich verliert damit ein deutscher Profi eine Stimme bei der Wahl,aber Hauptsache auch weiterhin habe alle seine Schäfchen Papa Jogi weiter lieb.
Kommentar ansehen
04.12.2013 15:36 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
was haben wir nur für eine pfeiffe als nationaltrainer...

was macht wohl der italienische, spanische & brasilianische coach...
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:06 Uhr von Akira1971
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Bleibt doch ihm überlassen, ob er das will oder nicht. Niemand zwingt ihn und wenn er seinen Spielern gegenüber unparteiisch bleiben möchte ist das vollkommen ok.
Kommentar ansehen
05.12.2013 06:10 Uhr von Betty71
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja,wenn Franck Ribery gewinnt wird eine Persönlichkeit Weltfussballer die nachweislich mit einer Minderjährigen Prostituierten ins Bett gesprungen ist.Dagegen wirkt selbst ein Hoeneß noch relativ harmlos.
Achja,durch die Verweigerung von Löw dürften ja sogar bis zu drei deutsche Profis leer ausgehen,da ja eine Top 3 nominiert wird.

[ nachträglich editiert von Betty71 ]
Kommentar ansehen
05.12.2013 08:46 Uhr von brycer
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Betty71:
Ein wenig verklemmt oder was? ;-)

Dann soll Franck Ribery von mir aus mit einer Prostituierten ins Bett gesprungen sein. Das geschieht täglich millionenfach - nur bei bestimmten Personen soll das ein Verbrechen sein?
Dass ein Mann Millionen an Steuern hinterzieht geschieht nun nicht jeden Tag. Das soll dann völlig harmlos sein?

Hmmmmm - Betty71 - Frauenrechtlerin? Mit einem ähnlichen ´Weitblick´ wie ihr Vorbild Alice Sch., der 100jährige Lederapfel.
;-P
Kommentar ansehen
05.12.2013 11:54 Uhr von Betty71
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was mich stört ist das Minderjährig!Selbst schon eine Minderjährige Prostituierte in der Kiste gehabt oder woher kommt diese Einstellung?
Kommentar ansehen
05.12.2013 12:05 Uhr von brycer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit ´minderjährig´ habe ich jetzt glatt überlesen. ;-P
Na, dann ist er ja mit Berlusconi in bester Gesellschaft.
Der wurde ja, trotz seiner Affären, sehr lange hochgehalten in Italien.
Glaubst du deswegen dass alle Italiener regelmäßig... ;-)
Kommentar ansehen
05.12.2013 12:09 Uhr von Betty71
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht alle,nur solche wie du,die erst zu blöd zum Lesen sind und solch eine Sauerei dann auch noch schön reden.Trauriges Exemplar der Gattung Mann...
Kommentar ansehen
05.12.2013 12:27 Uhr von brycer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und ich mag keine Frauen die glauben sie könnten dadurch stärker wirken, wenn sie mit Beleidigungen um sich werfen.
Das sind mehr als traurige Exemplare der Gattung Frau. ;-P
Kommentar ansehen
05.12.2013 13:01 Uhr von Betty71
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Stärker wirken,wobei denn?Für dich sind Minderjährige Prostituierte scheinbar das natürlichste der Welt,ich finde Typen die diese Mädchen ausnutzen und dazu zähle ich in dem Fall auch die Freier einfach widerlich.Wenn das auf dich beleidigend wirkt,nunja,juckt mich nicht.
Kommentar ansehen
05.12.2013 13:35 Uhr von brycer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Du solltest besser nachdenken, wenn du was schreibst.

Solche Sätze sind sehr wohl als Beleidigung aufzufassen: "...solche wie du,die erst zu blöd zum Lesen sind ..."
Kommentar ansehen
05.12.2013 17:08 Uhr von Betty71
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie fing alles an:
@Betty71:
Ein wenig verklemmt oder was? ;-)

Hmmmmm - Betty71 - Frauenrechtlerin? Mit einem ähnlichen ´Weitblick´ wie ihr Vorbild Alice Sch., der 100jährige Lederapfel.

Tja,wolltest den coolen Witzbold geben und sich dann beleidigt fühlen wenn ich dir die Tatsache das du zu blöd zum Lesen warst unter die Nase reibe.Wow,bist du ein Hecht.Ich hake das für mich jetzt ab,für voll kann ich dich eh nicht nehmen und habe auch schon genug Zeit an dich verschwendet.
Kommentar ansehen
05.12.2013 21:09 Uhr von brycer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dann sind wir uns ja einig. Ich kann dich nämlich auch nicht für voll nehmen - eher das Gegenteil.
Wenn du glaubst mit deiner primitiven Ausdrucksweise besonders cool zu sein, dann ist das dein Problem. Anziehend oder sympathisch bist du so auf jeden Fall schon mal nicht und das Bild des 100jährigen Lederapfel bestätigst du damit nur noch. ;-P
Kommentar ansehen
07.12.2013 07:29 Uhr von Betty71
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nennt mich Lederapfel und schreibt was von primitiver Ausdrucksweise,was ne Wurst....Wollte Trolli ja eigentlich ignorieren,aber das musste noch raus.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry glaubte bei Anruf von Joachim Löw an Telefon-Streich
Fußball: Joachim Löw hat sich in neuem Vertrag Ausstiegsklausel gesichert
Fußball: Joachim Löw testet drei Neue im Nationalmannschaftskader


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?