04.12.13 12:41 Uhr
 101
 

Esslinger Daimler-Werk: Chemieunfall

Am gestrigen Dienstag ist es an einer Reinigungsanlage zu einer chemischen Reaktion gekommen, welche Benzaldehyd freisetzte. Dieser Stoff ist gesundheitsschädlich.

27 Arbeitnehmer sind mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus gekommen, konnten aber bereits wieder entlassen werden.

Daimler arbeitet nun gemeinsam mit den Behörden an der Ursachenforschung. Bisher ist unbekannt, wo und wie das nach Marzipan riechende Gas genau austreten bzw. entstehen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daimler, Gas, Werk
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden
Berlin: Wegen überfluteter Straßen und Dauerregen Ausnahmezustand angeordnet
USA: Mann sitzt unschuldig in Gefängnis, weil Polizei Gips mit Koks verwechselte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo: Retro-Konsole SNES Mini soll jetzt schon ausverkauft sein
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?