04.12.13 12:41 Uhr
 101
 

Esslinger Daimler-Werk: Chemieunfall

Am gestrigen Dienstag ist es an einer Reinigungsanlage zu einer chemischen Reaktion gekommen, welche Benzaldehyd freisetzte. Dieser Stoff ist gesundheitsschädlich.

27 Arbeitnehmer sind mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus gekommen, konnten aber bereits wieder entlassen werden.

Daimler arbeitet nun gemeinsam mit den Behörden an der Ursachenforschung. Bisher ist unbekannt, wo und wie das nach Marzipan riechende Gas genau austreten bzw. entstehen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daimler, Gas, Werk
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopenhagen: Grausam zugerichteter Frauentorso aufgetaucht
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten
Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?