04.12.13 12:41 Uhr
 100
 

Esslinger Daimler-Werk: Chemieunfall

Am gestrigen Dienstag ist es an einer Reinigungsanlage zu einer chemischen Reaktion gekommen, welche Benzaldehyd freisetzte. Dieser Stoff ist gesundheitsschädlich.

27 Arbeitnehmer sind mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus gekommen, konnten aber bereits wieder entlassen werden.

Daimler arbeitet nun gemeinsam mit den Behörden an der Ursachenforschung. Bisher ist unbekannt, wo und wie das nach Marzipan riechende Gas genau austreten bzw. entstehen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daimler, Gas, Werk
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Häusliche Gewalt in Russland - Gesetz für Straffreiheit bei Erstanzeige
NSU-Prozess: Laut Gutachter hatte Beate Zschäpe beide Männer "im Griff"
Regensburg: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs angeblich verhaftet