04.12.13 11:57 Uhr
 197
 

Libor-Skandal: EU verhängt Rekordstrafe von 1,7 Milliarden Euro für Banken

Wegen der Manipulation des Libor-Zinssatzes hat die EU-Kommission nun eine Rekordstrafe für die Banken verhängt.

1,7 Milliarden Euro müssen die Geldinstitute zahlen. Beteiligt an dem Skandal waren Barclays, die Royal Bank of Scotland, Citigroup und JP Morgan Chase.

Auch die Deutsche Bank war verwickelt und sie bekommt den größten Anteil der Strafe ab, das Geldinstitut muss 725 Millionen Euro zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, EU, Skandal, Milliarden, Libor-Zins
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!