04.12.13 12:00 Uhr
 207
 

Gesichtserkennung: Apple bekommt Patent

Der Computerkonzern Apple hat ein Patent erhalten, wonach man elektronische Geräte per Gesichtserkennung entsperren und steuern kann.

Bereits 2008 hatte Apple dieses Verfahren beim US-Patentamt angemeldet und nun den Zuschlag erhalten.

Konkurrenten wie Google haben bereits einen solchen Mechanismus und nutzen die Technologie zur Autorisierung von Geräten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Patent, Gesichtserkennung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2013 12:25 Uhr von OldWurzelsepp
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Typisch Apple. Sie habens nicht, sie könnens nicht, die Konkurrenz ist ihnen weit voraus, trotzdem patentieren sie das mal. Die Funktion gibt es seit einer Weile für alle Android Handys, Apple unterstützt das bis heute nicht. Welches korrupte Patentamt hat ihnen das genehmigt? Die sagen wohl zu jedem Mist Ja, wenn Cupertino das einreicht.

MfG
OldWurzelsepp

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?