04.12.13 10:25 Uhr
 11.843
 

DRM-Kopierschutz war Gift für den Verkauf von Musik-Alben

Eigentlich sollte der Kopierschutz DRM die Musikindustrie vor dem illegalen Kopieren von Musik schützen.

Doch laut einer Studie ging dieser Schuss wohl nach hinten los. Der Kopierschutz hat der Musikindustrie eher geschadet als genutzt.

Nachdem der Kopierschutz nicht mehr verwendet wird, sind die Verkäufe von Musik-Alben um bis zu 30 Prozent angestiegen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verkauf, Musik, Gift, Kopierschutz, DRM
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2013 11:00 Uhr von JoernS_85
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig!

Meine Schwester hat sich mal eine Musik-CD gekauft, eine der ersten mit Kopierschutz. Dieser ist sowas von gut, sie hat die CD bis heute nicht gehört - weil nicht möglich. Etwa ein Dutzend verschiedene CD-Player haben sich die Zähne bzw. Laser ausgebissen. PC gehen die ersten paar Sekunden....
Kommentar ansehen
04.12.2013 11:00 Uhr von Lord_Prentice
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Wer nicht hören will, muss fühlen...
Kommentar ansehen
04.12.2013 12:09 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2013 12:12 Uhr von smart1985
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Joo
kenn ich zugut schonmal Kinder DVD von Barbie Disney und Co gekauft ?
Da gibt es dann erstmal 10 minuten nicht überspringbare Werbung auch bei anderen Blockbuster DvD`s der selbe mist....

Musik kaufe ich mir seit 15 Jahren nicht als Hardcopy
Kommentar ansehen
04.12.2013 12:43 Uhr von damagic
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
drm bestraft und gängelt den ehrlichen käufer, schön dass die musikbranche auch langsam dahinter kommt.

vernünftige (!) preise, ordentlicher vertrieb und einfache handhabung waren schon immer ein garant für bessere verkäufe...aber geldgier macht halt blind -.-
Kommentar ansehen
04.12.2013 12:56 Uhr von Birther
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Überraschung
Kommentar ansehen
04.12.2013 13:07 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2013 13:56 Uhr von bigpapa
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem ist die "Geiz ist Geil" Mentalität der Hersteller.

Die bauen nämlich gerne PC-CD-Laufwerke in Hifi-Teile ein. Ist normal halt auch völlig egal. Die Teile sind ja sehr gut. Nur fehlen den in der Firmware gewisse Eigenschaften die der DRM - Schutz halt braucht.

Und deshalb gibt es halt diese Probleme.

Falls sich noch einer daran erinnert. Damals gab es mal kurzfristig extra AUDIO-CD´s auf den Markt. Sehr teuer und so.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
04.12.2013 14:27 Uhr von Rekommandeur
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
DRM hat aber nichts mit der kopiergeschutzten CD zu tun.
DRM geschützte Musik soll ja nur auf den Geräten laufen, die auch dafür berechtigt sind.

Aber...was oh Wunder...Die Musikindustrie bemerkt erst jetzt, das DRM dem Verkauf geschadtet hat?
Die Musikliebhaber und Käufer wussten das von Anfang an...
Es wurden über die Jahre auch von verschiedenen Instituten Umfragen zu DRM gemacht...und immer wieder wurde gesagt, das man sich diesen Mist nicht ins Haus holen möchte.
Die Musikindustrie muss nicht jammern...
Jahrelang hat man es ihnen versucht im Guten, sowie im Bösen mitzuteilen, das DRM keine gute Idee ist.

Naja...was lange wärt, wird endlich gut...hoffentlich...
Kommentar ansehen
04.12.2013 16:01 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt müssen Sie nur noch zugeben .... das in der Musikindustrie nur Idioten und Vollpropfen arbeiten ...

dann ist alles OK :)


Die Musikindustrie ist genauso notwendig für "gute Musik und den Künstler" wie eine Kirche für den Glauben/Gläubigen .....

nämlich vollkommen unnötig !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
04.12.2013 17:00 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ACH WAS!!
Zehn Jahre lang predige ich immer wieder das gleiche und keiner wollte drauf hören.
Und JETZT kommen die endlich drauf...

Mann, diese Schmerzen...
Kommentar ansehen
04.12.2013 17:03 Uhr von LinkeRevolution
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist halt so!
Die Zeiten wo ich CDs im Auto abspiele sind längst vorbei!
USB Sticks sind klein und Handlich und die kann man problemlos ans Radio stecken und schon läuft die Musik.
Zu dem ich habe immer meine eigenen CDs selbst in MP3 umgewandelt kopier Schutz hin oder her schließlich geht man ja auch mit der Zeit!

Und die Zukunft ist nun einmal MP3.

Und ich lass mir es auch nicht verbieten meine eigenen CDs zu komprimieren !
Ich will einfach und Praktisch im Auto Musik hören.

[ nachträglich editiert von LinkeRevolution ]
Kommentar ansehen
04.12.2013 17:33 Uhr von Phoenix3141
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber dazu fällt mir nur ein Kommentar ein:

YOU DON´T SAY?!
Kommentar ansehen
04.12.2013 20:14 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geldgier macht nicht nur blind, sondern auch viel kaputt!
Beispiel PC - Spiele!
Ziemlich teuer und nicht möglich, eine Kopie zu machen, jedenfalls "legal"!!!
Was soll das!?
Kommentar ansehen
05.12.2013 09:07 Uhr von Urrn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin dazu übergegangen, Musik bei iTunes zu kaufen. Die Auswahl ist riesig und man kann die meisten Stücke anderthalb Minuten probehören... und der Künstler hat auch was davon. Und da sich Apple immerhin als erstes dafür eingesetzt hat, DRM aus dem Onlinevertrieb zu verbannen, gehört die Mukke dann auch wirklich "mir".
Kommentar ansehen
05.12.2013 09:09 Uhr von Pr3dator
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Weil die Leute in den Etagen vom Studium einfach so weich in der Birne geworden sind, dass in 5 Metern russischem Feldweg mehr logik steckt....
Kommentar ansehen
05.12.2013 12:36 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
DRM zeigt immer das der "künstler/vertrieb" keiner ist, sondern jemand den es um persönliche bereicherung geht (zB peter maffay, udo lindenberg). ich würde niemals mehr ein musik cd von den beiden kaufen, da ihr verhalten nicht die eines kunsttreibenen entspricht.
ein wirklicher künstler wünscht sich das alle seine kunst bewundern, die heutigen "künstler" entsprechen ehr einem wirtschaftsunternehmen als einem künstler, somit sind sie immer unseriös.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?