04.12.13 10:28 Uhr
 438
 

Anarchistischer Autor Larken Rose: Hinter jedem Gesetz steht die Todesstrafe

Der anarchistische Autor Larken Rose hat auf der "Free Liberty Conference" eine erschreckende These aufgestellt. Er geht davon aus, dass hinter jedem Gesetz und sei es die kleinste Lappalie, letztendlich die Todesstrafe steht.

Rose erklärt dazu, dass wenn man beispielsweise ein harmloses Vergehen verübt, diese mit einer kleinen Geldstrafe belegt wird. Weigert man sich diese zu bezahlen, werden die Strafen erhöht. Letztendlich kümmert sich die Polizei und ein Gericht um den Sachverhalt.

Kommt man auch den Aufforderungen des Gerichts nicht nach oder leistet sogar den Strafvollzugsbehörden Widerstand, wird das Gesetz auch mit Waffengewalt durchgesetzt. Rose weist darauf hin, dass also der Ruf nach gesetzlicher Regelung bei Kleinigkeiten, eine Auswirkung auf das friedliche Leben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gesetz, Autor, Todesstrafe
Quelle: mongos-weisheiten.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs