04.12.13 06:55 Uhr
 285
 

Menschenrechtler fürchten starken Anstieg der Kinderprostitution während der WM

Die Fußball-WM in Brasilien könnte zu einem erheblichen Anstieg der Kinderprostitution im Land führen. Das fürchtet das brasilianische Büro für Menschenrechte.

Schon jetzt gibt es im Land eine halbe Million minderjähriger Prostituierter - fünfmal so viele wie noch 2001.

Abseits der WM ist das Thema vor allem ein lokales Problem. Väter verkaufen dabei ihre Töchter für ein zusätzliches Einkommen. Während Großereignissen wie dem Karneval kommt der Sextourismus hinzu.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: WM, Anstieg, Menschenrechtler, Kinderprostitution
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?