04.12.13 06:19 Uhr
 272
 

Lüdenscheid: Jäger wird im Wald von unbekannten Schützen angeschossen

In Lüdenscheid war Dienstagabend ein 45-jähriger Jäger mit seinem Pkw in einem Wald unterwegs.

Plötzlich sah dieser in der Dunkelheit den Lichtschein einer Taschenlampe. Der 45-Jährige stieg daraufhin aus, um nach dem Rechten zu sehen.

Plötzlich wurde der Jäger beschossen. Ihn traf eine Kugel in die Hand. Der oder die Schützen machten sich daraufhin aus dem Staub und verschwanden im Wald. Die Polizei suchte das Waldgebiet mit einem Helikopter, der mit einer Wärmebildkamera ausgerüstet war, ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wald, Jäger, Lüdenscheid
Quelle: www.wn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2013 23:30 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder Andere hätte erst mal beobachtet und die Polizei gerufen.
Passiert halt wenn man sich für den Landlord und Sherriff des Waldes hält.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?